Video - Check deinen Rücken

Wir die DVMB unterstützt die Initiative "Der Krankheit aufrecht begegnen!" sie ist eine europaweite Initiative, die das allgemeine Bewusstsein für entzündlich bedingte Rückenschmerzen erhöhen und so die Zeit verkürzen will, die bis zur Diagnose und einer geeigneten Behandlung der Erkrankung vergeht.

Wir wollen aufklären und Betroffenen helfen, die physischen und psychischen Folgen der Erkrankung zu verringern, möglichen langfristigen Bewegungseinschränkungen vorzubeugen und die Lebensqualität zu verbessern. In unserem Video-Kanal finden Sie die aktuellen Videos zum Thema: „Check deinen Rücken“

 

Ludwig Hammel DVMB und Botschafter Chin Meyer

„Humor und Morbus Bechterew passen wunderbar zusammen“
so Chin Meyer, der neue Botschafter der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew. Vertreter aller DVMB Landesverbände und der DVMB-Bundesvorstand begrüßten im Rahmen der diesjährigen Beiratssitzung den neuen Botschafter. Geschäftsführer Ludwig Hammel stellte den bekannten Kabarettisten, Comedien und Improvisations-Schauspieler den Anwesenden vor, der zuvor in seiner Rolle als Steuerfahnder „Siegmund von Treiber“ in die Sitzung stürmte und gleich die Sympathien aller Anwesenden gewann. Sein neues Amt erfüllt Chin Meyer mit Stolz. Gerne möchte er sich daran beteiligen, Morbus Bechterew und die DVMB mit ihren Chancen vermehrt in die Öffentlichkeit zu bringen.

Bewegung und Morbus Bechterew

Mit einem Klick sehen sie das neuen Nordic-Walking Video bei Morbus Bechterew TV

Dreh des neuen Nordic-Walking-Film
Belegt ist, dass Nordic Walking – richtig angewendet – geradezu ideal für Morbus-Bechterew-Patienten ist. Sehr viele unserer Mitpatienten betreiben bereits diesen Sport, den sie fast immer und überall ausführen können. Es gibt aber immer noch Patienten, die sich noch nicht „trauen“ oder Nordic Walking von der Technik her falsch durchführen. Mit Morbus-Bechterew-Patienten wurde eine kurzer Film mit dem Ziel gedreht, alle Morbus-Bechterew-Betroffenen zu motivieren, diese Sportart zu betreiben und ihn dabei richtig auszuführen. Von erfahren Nordic-Walking-Trainern und Referenten wurde den Teilnehmern das Nordic-Walking sowohl in Theorie als auch in der Praxis vermittelt.

Preisverleihung Rheuma Preis 2014

Öffentlich gewürdigt werden Personen und Unternehmen mit Vorbildcharakter. Der RheumaPreis für partnerschaftliche Lösungen wird gemeinsam an den Arbeitnehmer und den Arbeitgeber verliehen. Diese Beispiele werden einer größeren Öffentlichkeit bekannt gemacht, um anderen Menschen mit Rheuma und ihren Arbeitgebern Mut zu machen und ihnen Anregungen zu geben.

Wir, die DVMB - Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. sind ein ehrenamtlich geführtes Kompetenznetzwerk von Patientinnen und Patienten mit Morbus Bechterew oder verwandten entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen (Spondyloarthritiden) und Unterstützer des RheumaPreises.

Mit einem Klick startet das Video in unserm Videokanal - Film ab! Nordic Walking

Video von Peter Koncet, Gruppe Recklinghausen
Nordic Walking hat sich als eine ideale Bewegungsart für Morbus Bechterew Erkrankte herausgestellt. Das Gehen mit den Stöcken unterstützt den aufrechten Gang, erweitert das Atemvolumen, entlastet die Wirbelsäule und den Bewegungsapparat, ist mit Anleitung leicht erlernbar und verbessert n eben der stützenden Muskulatur auch das Herz- Kreislaufsystem. Regelmäßige Anwendung fördert das Ausdauervermögen, mobilisiert die Lebensenergie und fördert -in der Gemeinschaft ausgeführt- das Zusammengehörigkeitsgefühl. Somit ist auch Nordic Walking ein wertvoller Bestandteil der Bewegungstherapie bei Morbus Bechterew.

Mit einem klick sehen sie das Video - Morbus Bechterew und Radfahren. Film ab!

Bewegung ist und bleibt für Menschen die an Morbus Bechterew erkrankt sind ein Kernelement des alltäglichen Lebens. Die Rolle des Fahrrades wird in diesem Zusammenhang häufig unterschätzt. Für Betroffene bietet das Fahrrad neben der alltäglichen und vielleicht selbstverständlichen Nutzung einige wichtige medizinische Aspekte.

Radfahren eignet sich  nicht nur hervorragend für ein leichtes Ausdauer- und Atemtraining. Weiterhin werden die Wirbelsäulen- und Gelenkbeweglichkeit sowie die Vitalkapazität deutlich verbessert. Grundsätzlich gilt: Fahrradfahren als Therapieform trainiert Herz, Kreislauf und entlastet Gewicht tragende Gelenke. Neben einem hohen Spaßfaktor gibt es zahlreiche fundierte medizinische Ansätze, die die Nutzung des Fahrrades nicht nur wünschenswert machen. Stellt sich jetzt die Frage: Fühlen Sie sich wohl auf Ihrem Rad? Achten Sie vor allem auf die richtige Einstellung des Fahrrades. Grundsätzlich gilt: Das Fahrrad muss sich Ihrem Körper anpassen können und nicht umgekehrt. Lassen Sie sich daher bei einem Fahrradkauf gut beraten.

Mit einem Klick startet das Video -Film ab! Volleyball

Volleyball ist für Morbus Bechterew eine gute geeignete Sportart.
In den für Morbus Bechterew adaptierten Spielregeln hat Volleyball eine aufrichtende therapeutische Wirkung und fördert den symmetrischen Bewegungsablauf und die koordinativen Fähigkeiten. Die im Spiel erworbenen Verbesserungen der Gewandtheit und der Geschicklichkeit hat auch auf den Alltag positive Auswirkungen. Es erfolgt eine Verbesserung der Alltagsmotorik.

In der Variante für Morbus Bechterew – Betroffene, ist das Verletzungsrisiko gering.  Die Erlebnisse im Sport können helfen die psychische Widerstandskraft zu stärken.

Kocharlarm in der DVMB Gruppe Recklinghausen

Alarm herrschte Mitte Juni 2013 im Hause Münch. Kochalarm! Das WDR Team um Claudia Beucker und Koch Patrick Jabs hatten sich angemeldet. Mit gekonnten Handgriffen wurde das Haus in ein Studio verwandelt. Dank des schönen Wetters waren auch Außenaufnahmen möglich. Zubereitet wurden leckere, gesunde und vor allem nachkochenswerte Speisen für Rheumakranke. Unsere Gruppe hatte auch die Möglichkeit, die DVMB und unseren Umgang mit der Erkrankung Morbus Bechterew vorzustellen.Was herausgekommen konnte am 20. Juni 2013 in der „Aktuellen Stunde“ im WDR-Fernsehen angesehen werden.  Für alle diejenigen die nachträglich noch einmal ein Blick auf den Beitrag werfen möchten, haben hier die Gelegenheit.

Mit einem Klick sehen sie das Video bei Morbus Bechterew TV

Geplant waren Aktionen vor Ort + Rucksack packen mit einem Promi.
Jede teilnehmende DVMB NRW Gruppe wählte eine Etappe in der eigenen Region, die zum Beispiel wandernd, radelnd oder auch per Boot zurücklegt wurde. Benachbarte Gruppen übergaben den Rucksack (wie die Keule beim Staffellauf) in die Hand. Der Rucksack wurde weitergegeben und füllte sich allmählich auf der Route durch NRW. Der Startschuss in Dortmund, Sonne satt spendiert der Wettergott bei der Auftaktveranstaltung der Rucksacktour NRW, zu der die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew am 04. Mai mitten in die Dortmunder City eingelud. Rund um die Bühne an der Reinoldikirche tummelten sich viele Besucher und Gäste, darunter auch Bürgermeisterin Birgit Jörder und Schirmherr Peter Großmann, Sportmoderator im ARD-Morgenmagazin.

Beratung und Morbus Bechterew

Alltags und Krankheitsbewältigung bei Morbus Bechterew

Film Altags und Krankheitsbewältigung

Erstmals in der Verbandarbeit kann die DVMB für ihre Öffentlichkeitsarbeit der örtlichen Selbsthilfegruppen, einen Film präsentieren, der eine verständliche Informationsdichte bietet, die sowohl Frischdiagnostizierte als auch langjährig Betroffene umfangreich an das Thema Morbus Bechterew heranführt. Klare Bilder und das Zusammenspiel der mitwirkenden Mediziner, Psychologen, Physiotherapeuten, Betroffenen und der Rat suchende Tim verleihen dem Film trotz seiner Kompaktheit (21 min Filmlänge) seinen Charme.

Film ab! Morbus Bechterew - Windows Media Video (wmv-Format)
Film ab! Morbus Bechterew - Quick Time Video (mov-Format)

Teil1 Die Entscheidung zur Aufrichte OP
Film ab! Aufrichte-OP Teil1

Aufricht-Operation bei Morbus Bechterew
Ludwig Hammel, Geschäftsführer der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB), hat sich vor wenigen Monaten einer Aufrichtoperation unterzogen. Ludwig Hammel hat das Für und Wider ein Jahr lang gewissenhaft abgewogen, bevor er sich zur Operation entschloss. Er wusste seine Situation sehr gut einzuschätzen: Seit 30 Jahren an M. Bechterew erkrankt kannte er seine Erkrankung, seine verbliebenen Behandlungsoptionen und die entsprechenden Experten. Aufgrund des progredienten Verlaufs versteifte seine Wirbelsäule völlig.

Teil 2 Die Aufrichte Op
Film ab! Aufrichte-OP Teil 2

Durch die Fehlstellung konnte er Menschen nicht mehr ins Gesicht blicken.
Das Atmen war mühsam, jeder Gang nach Hause war anstrengend, Vorträge konnte er nur unter großem Kraftaufwand verbunden mit Schweißausbrüchen halten. Andererseits: Es ging ihm nicht schlecht. Er nahm in den vergangenen 15 Jahren keine Arzneien ein, hatte kaum Schmerzen. Daher musste er sich fragen, was ihn erwartet, wenn er sich auf eine bis zu neunstündige Aufrichte-Operation einlässt, die natürlich Risiken birgt.

Teil3 nach der Aufrichte Op
Film ab! Aufrichte-OP Teil 3

Letztlich entschied sich Ludwig Hammel für die Operation
und ließ sie im April in der Zentralklinik Bad Berka vornehmen. Direkt vor dem Eingriff sagte Ludwig Hammel dem NDR, der ihn begleiten durfte: "Ich freue mich darauf, nach der Operation einen anderen Blickwinkel auf die Welt zu haben".

Filmbericht über die DVMB Gruppe Stralsund

Morbus Bechterew Selbsthilfe in Stralsund

Der Regionalfernsehsender, das Fernsehen am Strelasund  in Mecklenburg Vorpommern, ist auf die  umfangreichen Aktivitäten der Morbus Bechterew Selbsthilfegruppe Stralsund aufmerksam geworden. Der Sender fand das Thema Morbus Bechterew und das Angebot der örtlichen DVMB Gruppe Stralsund so interessant, dass sie in einem ausführlichen Beitrag darüber berichteten. Dieser sehenswerte Beitrag wurde eine Woche täglich gesendet und stellt zusammengefasst dar, wie wichtig ein gezieltes Bewegungsangebot für Morbus Bechterew Betroffene ist und wie sinnvoll eine örtliche Gruppe bei der eigenen Krankheitsbewältigung helfen kann.

Film ab! Gruppe Stralsund - Windows Media Video (wmv-Format)
Film ab! Gruppe Stralsund - Quick Time Video (mov-Format)