Aus dem Morbus-Bechterew-Journal Nr. 150 (September 2017)

DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant für Ludwig Hammel

von Peter Hippe, Vorsitzender der DVMB

Der Schatzmeister Peter de Beyer (links) und der Vorsitzende Peter Hippe (rechts) bei der Ehrung von Ludwig Hammel
Der Schatzmeister Peter de Beyer (links) und der Vorsitzende Peter Hippe (rechts) bei der Ehrung von Ludwig Hammel

Höhepunkt der diesjährigen Delegiertenversammlung des Bundesverbands in Göttingen war die Verleihung der DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant an den Bundesgeschäftsführer und Mitglied unserer Vereinigung Ludwig Hammel.
Peter Hippe nahm als Vorsitzender des Bundesvorstands der DVMB die Ehrung von Ludwig Hammel vor und überbrachte den Dank und die Anerkennung des Bundesverbands.
In der Laudatio hob er das Wirken von Ludwig Hammel seit seinem Eintritt in die DVMB am 20.01.1984 hervor. Schon mit Beginn seiner Mitgliedschaft hat er sich aktiv ehrenamtlich engagiert. Von 1984 bis 2002 war er im Leitungsteam der Gruppe München, von 1986 bis 1988 als Mitglied im Bundesvorstand und von 1988 bis 2004 im Vorstand des DVMB-Landesverbands Bayern aktiv tätig. Als Mitglied der Redaktion unserer Mitgliederzeitschrift ist Ludwig Hammel seit März 1991 ehrenamtlich tätig. Gleichzeitig ist er seit 1991 Kassenprüfer der DVMBGruppe Schweinfurt. Er ist Verfasser und Mitverfasser von zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen.
Als Vertreter der DVMB ist er in vielen Institutionen und Arbeitskreisen tätig gewesen oder immer noch tätig und vertritt hier die Interessen unseres Verbands. Seit 1988 ist er für unseren Verband als Geschäftsführer tätig. Sein überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement auch auf kommunaler Ebene wurde im Jahr 2013 mit der Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt.
In all den Jahrzehnten, die Ludwig Hammel für unseren Verband ehrenamtlich und als Arbeitnehmer tätig war, hat er jederzeit sein Wissen und Können in den Dienst unseres Verbands und der Allgemeinheit gestellt. Sein vorbildliches Pflichtgefühl und seine fachliche Kompetenz machen ihn zu einem herausragenden Mitstreiter, der sich um unseren Verband sehr verdient gemacht hat.
Der Bundesverband bedankt sich bei Ludwig Hammel für sein Engagement.