Aus dem Morbus-Bechterew-Journal Nr. 150 (September 2017)

Die DVMB gratuliert ihrem Forschungspreisträger Dr. Xenofon Baraliakos zur Habilitation

Bild1

Seine „Venia Legendi“, also die Erlaubnis, auf eigene Initiative (und nicht nur im Rahmen eines Lehrauftrags) an der Universität Vorlesungen zu halten und die Bezeichnung Privatdozent zu führen, erhielt Dr. Xenofon BARALIAKOS bereits im November 2016. Der Vorsitzende der Habilitationskommission der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. Joachim RASSOW überreichte ihm in den Räumen des Rheumazentrums Ruhrgebiet in Herne die Urkunde im Rahmen der öffentlichen Antrittsvorlesung am 3. Mai 2017 (Bild 1).

Bild2

Der Ärztliche Direktor des Rheumazentrums Ruhrgebiet, Prof. Dr. Jürgen BRAUN, gratulierte seinem wissenschaftlichen Mitarbeiter (Bild 2).

Bild3

Weitere ärztliche Direktoren und Klinikchefs der St.-Elisabeth-Gruppe Ruhr, dem Träger des Rheumazentrums, sprachen ebenfalls in Grußworten ihre Gratulation aus.
Unser Vorstandsmitglied Peter KONCET überbrachte die Glückwünsche der DVMB (Bild 3).
Bevor Dr. Baraliakos seine Antrittsvorlesung zum Thema: "Die Rolle der Bildgebung bei der Diagnose und Prognose der axialen Spondyloarthritis – Aktueller Stand und Zukunftsausblick“ hielt, bedankte er sich bei seinen Wegbegleitern und vor allem bei seiner anwesenden Familie.