Blog

Ernährung & Morbus Bechterew

Erstellt von Kathleen Rahn |

Was kocht denn die Bechti da? Entzündungshemmend!

Und siehe da: Sesam samt Mörser sind auch dabei! Im letzten Morbus-Bechterew-Journal verriet uns Frau Dr. Lind-Albrecht ja ihren Geheimtipp, den Sesam unbedingt zu mahlen, damit dessen wertvolle Inhaltsstoffe überhaupt von unserem Körper aufgenommen werden! Schaut in den Beitrag mal rein: Nahrungsmittel-Steckbrief Sesam.

Ein Heft davor findet ihr ausführliche Informationen zum mitunter ungeliebten Rosenkohl: ihr werdet staunen, was uns das grüne Kohlgemüse alles zu bieten hat! Immer fleißig unsere Nahrungsmittel-Steckbriefe lesen: hier geht's zum Rosenkohl.

Im nächsten MBJ: Hafer! Mitglied werden!

 

Zurück
file2-3.jpeg
Behind the Scenes I: Live beim Filmdreh dabei! (Urheber: Rüdiger Schmidt)
Ernährung.jpg
Jamjam: von Leinöl, über Ingwer bis Sesam alles dabei! (Privataufnahme Kathleen Rahn)
file1-7.jpeg
Behind the Scenes II! (Urheber: Rüdiger Schmidt)
Sesam.jpg
Sesam entfaltet die volle Wirkung seiner wertvollen Inhaltsstoffe erst, wenn er gemahlen wird! (Privataufnahme Kathleen Rahn)
file-17.jpeg
Unsere engagierte Gruppe Nordenham (Urheber: Rüdiger Schmidt)
csm_Rosenkohl_Bild1_1ceaa44d4f.jpg
Frischer Rosenkohl in zweierlei Farbe! (Privataufnahme: Frau Dr. Lind-Albrecht)