Auswertung der Onlineumfrage der DVMB 2021

Sehr geehrte Mitglieder,

wenn Sie Teilnehmerin oder Teilnehmer, unserer in diesem Jahr stattgefundenen Online-Umfrage waren, sind Sie bestimmt auch an deren Auswertung interessiert.

Zunächst möchten wir Mitglieder vom Bundesvorstand, uns ganz herzlich, für die doch große Teilnehmerzahl (1009) bedanken. Besonders erfreut hat uns der 23 %-ige Anteil von Nichtmitgliedern. -Jede Art der Unterstützung zählt!- Gleichzeitig danken wir aber auch den Mitgliedern, die sich an der Umfrage beteiligt haben. 

Auch wenn ein Großteil der Befragten sich mit dem Leistungsangebot der DVMB zufrieden zeigt, sehen wir nach der Auswertung noch einiges an Verbesserungspotential. 
Fast 90 % der Teilnehmer/Teilnehmerinnen würden unsere DVMB zur Mitgliedschaft weiterempfehlen. 

In der Umfrage sind folgende Angebotswünsche an uns herangetragen worden: 
Für Gruppen: 
•    mehr Fachvorträge in den Gruppen
•    mehr Gesprächskreise, auch online 
•    mehr ortsgebundene Veranstaltungen 
•    Datenschutz sollte kein Tabu gegen Gruppenkommunikation sein
•    die DVMB sollte die Kommunikation in den Gruppen fördern und gangbare Wege aufzeigen
•    Netzwerksaustausch auch als Gruppentherapie online mit jungen Mitgliedern
•    Vernetzung der Gruppen
•    mehr regionale Angebote 
•    Ernährungsschulung inklusive Kochkurse

Für die Landesverbände: 
•    mehr Teilhabe an Messen, Ausstellungen und Selbsthilfetagen in den Landkreisen
•    mehr Aufklärung in der Öffentlichkeit - kaum jemand kennt die DVMB
•    mehr Veranstaltungen auf Landesebene mit ausreichend Zeit zum Gedankenaustausch
•    Kooperationen mit Fitnessstudios bilden
•    zentrale Infoveranstaltungen
•    öffentliche Aktionen rund um den MB
•    bessere Unterstützung für die Gruppen
•    Schulung für Nachfolgeregelung der Gruppensprecher und Unterstützung dabei

Für den Bundesverband: 
•    Übungsvideos auf die Internetseite/Onlinegymnastik (siehe Schweizer Internetportal)
•    Webinare, Videoreihen oder Podcasts zu aktuellen Themen
•    Rechtliche Seminare auch gerne online
•    Update Seminare - auch für langjährige Betroffene
•    die DVMB präsentieren in Zeitschriften der Krankenkassen, Orthopress und anderen medizinischen Zeitschriften
•    mindestens eine jährliche Großveranstaltung des Bundesverbandes (Beispiel: Symposium in Bad Pyrmont (Veranstalter LV NDS))

Corona bestimmt leider auch heute noch die Situation der Betroffenen. Dies wurde auch in der Umfrage sehr deutlich. 
Über 50 % von uns Bechterew-Betroffenen haben eine Nebenerkrankung, wie z.B. Asthma, Bluthochdruck oder Diabetes. Damit sind Morbus-Bechterew-Erkrankte eine Gruppe mit hohem Risikofaktor. Daraus abgeleitet erklärt sich die hohe Impfbereitschaft der Betroffenen. 90 % der Umfrageteilnehmer gaben an, dass Sie sich für eine Impfung entschieden haben. 

Corona hat vor allem die Bewegungs- und Begegnungsangebote eingeschränkt. Aufgrund fehlender Angebote sind einige Mitglieder aus dem Verband ausgestiegen. 
Wir möchten allen danken, die nach Ihren Möglichkeiten uns weiterhin unterstützen. Wir bemühen uns, trotz Corona Ihnen weiterhin zur Seite zu stehen. 

Die Pandemie hat aber auch aufgezeigt, dass man über Online auch viele Veranstaltungen abhalten kann, wie z.B. die Gruppengymnastik, den Austausch innerhalb der Therapiegruppen, den Stammtisch, den der Bundesverband mit sehr guten Referenten anbietet, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

In der nachfolgenden PowerPoint-Präsentation, finden Sie die Antworten zu den in der Umfrage gestellten Fragen.

    Joachim Walzer
    Mitglied im Bundesvorstand

Zurück