Unser Medienangebot

In unserer DVMB-Schriftenreihe haben wir wichtige Informationen, Erfahrungen und Tipps für Sie zusammengefasst. Bisher gibt es 18 Hefte zu speziellen Themen. Heft 1, den umfassenden und schon mehrmals aktualisierten „Leitfaden für Patienten“, erhält jedes Neumitglied als Begrüßungsgeschenk. Darüber hinaus finden Sie in unserem Shop CDs und Videos für die tägliche Gymnastik sowie eine Reihe ausgewählter Bücher und Broschüren aus anderen Verlagen. Viel Spaß beim Stöbern!

<< voriger Artikel nächster Artikel >>

Morbus Bechterew – Fremdwörter einer Krankheit

von Prof. Dr. Ernst Feldtkeller, 94 Seiten. Um Ihnen zu helfen, die medizinischen Fachausdrücke zu verstehen, die im Zusammenhang mit unserer Krankheit immer wieder verwendet werden, wurden aus 98 Ausgaben der DVMB-Mitgliederzeitschrift diejenigen Fachausdrücke zusammengestellt und alphabetisch mit Erläuterung aufgelistet, die uns wichtig und übersetzungsbedürftig erschienen.


Schriftenreihe der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew, Heft 3
von Prof. Dr. Ernst Feldtkeller, 94 Seiten,
für 6,50 Euro einschließlich Versandkosten mit dem ausdruckbaren Bestellformular zu bestellen bei der DVMB-Geschäftsstelle
Buchdeckel von Morbus Bechterew - Fremdwörter einer Krankheit

Wie in anderen Wissenschaften auch, sind in der Medizin viele Fachausdrücke gebräuchlich, die ihren Ursprung in der griechischen oder lateinischen Sprache haben, weil im antiken Griechenland, im römischen Reich und im lateinisch sprechenden Mittelalter die Grundlagen der heutigen Wissenschaften gelegt wurden. Für Wissenschaftler hat dies den Vorteil, dass die internationale Verständigung ganz wesentlich erleichtert wird.
Patienten, die versuchen, einen Befundbericht oder die Gespräche bei der Visite im Krankenhaus zu verstehen, haben allerdings das Nachsehen. Ihnen dieses „Nachsehen“ zu erleichtern, ist der Zweck dieses  Hefts.
Seit Jahren führt Professor Feldtkeller in seinem PC drei Dateien, in denen er bei seiner Arbeit für das Morbus-Bechterew-Journal (früher "Bechterew-Brief") immer wieder nachschlägt, und die er deshalb nach Drucklegung jedes neuen Hefts auf den neuesten Stand bringt: Erstens das Inhaltsverzeichnis aller erschienenen Hefte der DVMB-Mitgliederzeitschrift mit Angabe der Verfasser und der Artikel-Überschriften, das er braucht, um auf bereits erschienene Artikel verweisen zu können; zweitens ein Verzeichnis der im Bechterew-Brief/Morbus-Bechterew-Journal erklärten Fremdwörter, das er braucht, um patientengerechte Erklärungen nicht immer wieder neu erfinden zu müssen; und drittens das Verzeichnis der Rheumamedikamente mit Wirkstoffen und Handelsnamen, das er braucht, um einen im Text erwähnten Wirkstoff einem Handelsnamen zuordnen zu können und umgekehrt.
So war es kein Zufall, als ihn DVMB-Geschäftsführer Ludwig Hammel fragte, ob das Fremdwörterverzeichnis in seinem Computer nicht für eine Neuauflage des Hefts 3 der DVMB-Schriftenreihe eine gute Grundlage wäre.
Professor Feldtkeller hat sich sogleich an die Arbeit gemacht und das alte Heft 3, in dem die im Bechterew-Brief Nr. 1 bis 50 enthaltenen Fachausdrücke erklärt waren, wesentlich erweitert und gründlich überarbeitet. In dem nun vorliegenden Heft sind rund 2200 medizinische Fachausdrücke und häufig gebrauchte Wortbestandteile erklärt, die im Heft Nr. 1 bis 98 der DVMB-Mitgliederzeitschrift vorkamen oder vorgekommen wären, wenn Professor Feldtkeller sie nicht durch allgemeinverständliche Ausdrücke ersetzt hätte, und zwar in vielen Fällen wesentlich ausführlicher, als es in der Mitgliederzeitschrift möglich war.
Das Heft ist also kein systematisches Verzeichnis aller in der Rheumatologie gebräuchlicher medizinischer Fachausdrücke. Es ersetzt weder eines der vielen im Buchhandel erhältlichen medizinischen Lexika noch das im Dudenverlag erschienene PC-Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke, in dem nachzuschlagen besonders bequem ist, wenn man sowieso am PC arbeitet.
Andererseits haben Sie hier ein handliches Heft in der Hand, das Ihnen eine reelle Chance bietet, bei der Suche nach einem Fachausdruck, der Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Krankheit begegnet, fündig zu werden.









<- zurück