Vorstandssitzung und Vortragveranstaltung kombiniert

Die Einladung der Rehabilitationsklinik >Miriquidi< im Thermalbad Wiesenbad im Erzgebirge an den Bundesvorstand,
dort seine Vorstandssitzung abzuhalten, nahm dieser gerne an. 60 Jahre Rehaklinik und 20 Jahre Thermalbad des Gesundheitszentrums nahm die Klinik in diesem Jahr zum Anlass, mit zahlreichen Aktionen auf sich aufmerksam zu machen. Dazu gehörte im Jubiläumsjahr auch eine Sonderveranstaltung zum Thema „DVMB und Morbus Bechterew“.
Eine Vortragsveranstaltung, die für Betroffene die Erkrankung und die DVMB in den Focus stellte.

Für den DVMB Bundesvorstand galt es, vor seiner planmäßigen Vorstandssitzung unseren Verband und unser Anliegen
den Kurgästen und Betroffenen aus der nahen Umgebung vorzustellen. Zahlreiche Interessenten fanden sich im ehrwürdigen Kursaal zur Vortragsreihe ein. Bereits den ganzen Tag über informierte der Landesverband Sachsen mit einem Infostand über diese Themen. Bevor drei Vorstandsmitglieder und der Bundesgeschäftsführer in verschiedenen Vorträgen eine unterschiedliche Sicht auf unser Krankheitsbild und den Aufgaben unserer Selbsthilfeorganisation gaben, begrüßte die Geschäftsführerin der Kurklinik, Frau Ricarda Lorenz und die Chefärztin Frau Dr. Margitta Frohberg Referenten und Gäste.

Traditionell hat die Vorstandssitzung des Bundesverbandes im August einen Klausurcharakter. Neben der Vorstandssitzung wurde zudem das Wochenende dieses Mal dazu genutzt, sich mit der Geschäftsleitung, Ärzten und Physiotherapeuten
der Klinik über die derzeitige Situation von an Morbus Bechterew Erkrankten im Gesundheitswesen auszutauschen und
eine bessere Verzahnung mit örtlichen Selbsthilfegruppen anzuregen.