Aus dem Morbus-Bechterew-Journal Nr. 134 (September 2013)

DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant für Dr. Eckhard Pfeiffer

von Wolfgang Klimsch, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbands Bayern der DVMB

Bei der diesjährigen Bundesdelegiertenversammlung in Berlin (siehe Seite 37 in diesem Heft) wurde erstmals die DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant verliehen, die in der 2012 überarbeiteten Ehrungsordnung der DVMB eingeführt wurde (MBJ 130 S. 43). Als Erster mit dieser besonderen Auszeichnung geehrt wurde Dr. Eckhard PFEIFFER, Vorsitzender des DVMB-Landesverbands Bayern und Mitglied der Redaktion des Morbus-Bechterew-Journal. Seinen Lebenslauf finden Sie im vorherigen Artikel.
Dr. Pfeiffer war seit Jahren und ist bis heute einer der aktivsten ehrenamtlichen Funktionsträger in unserem Verband. 15 Jahre war er Sprecher der Gruppe Traunreut, 10 Jahre Mitglied im Bundesvorstand, seit 14 Jahren ist er Mitglied der MBJ-Redaktion und seit 11 Jahren Vorsitzender des Landesverbands Bayern. Wenn man diese Zeiten zusammenzählt, ergibt sich eine 50-jährige Tätigkeit für uns Morbus-Bechterew-Patienten.
Als Klinik-Physiker gehört er zu den Nicht-Medizinern, die sich während ihrer Berufstätigkeit ein enormes medizinisches Wissen angeeignet haben, das er bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit mit einbringen kann und seit vielen Jahren in den Dienst unserer Vereinigung stellt. Dazu kommt sein gutes menschliches Einfühlungsvermögen, das dazu führt, dass sich alle Teilnehmer der von ihm kompetent geleiteten Veranstaltungen wohlfühlen und eine gute Arbeitsatmosphäre entsteht.
Obwohl es ihm oft gesundheitlich nicht gut ging, hat er sich stets mit aller Kraft für seine Mitpatienten eingesetzt. Sein vorbildliches Pflichtgefühl und seine fachliche Kompetenz machen ihn zu einem herausragenden Mitstreiter, der sich um unseren Verband sehr verdient gemacht hat.

DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant für Dr. Eckhard Pfeiffer(mitte)
DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant für Dr. Eckhard Pfeiffer(mitte)