Aus dem Morbus-Bechterew-Journal Nr. 139 (Dezember 2014)

DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant an Karl-Heinz Cichutek

Von Jürgen Seifert, Vorsitzender des Landesverbands Rheinland-Pfalz

Karl-Heinz Cichutek ist seit 1991 Mitglied in der DVMB, übernahm im Mai 1992 die Aufgabe des Gruppensprechers der Gruppe Mainz, die er bis heute mit großem persönlichen Einsatz zu einer außerordentlichen aktiven Gemeinschaft formt.
Seit 18 Jahren ist er mit großem Engagement im Vorstand des Landesverbands Rheinland-Pfalz tätig, seit 14 Jahren als stellvertretender Landesvorsitzender. Seinen Landesvorsitzenden hat er stets mit enormer Tatkraft und Loyalität zur Seite gestanden. Viele Initiativen gingen von ihm aus und übernommene Aufgaben wurden ausnahmslos mit hohem Einsatz ausgeführt. Er ist maßgeblich verantwortlich für die Erarbeitung von Satzung, Wahlordnung und Geschäftsordnung für Selbsthilfegruppen des Landesverbands sowie für die Erstellung und Aktualisierung des Gruppensprecherhandbuchs.
Auf Bundesebene hat sich Karl-Heinz große Verdienste und Anerkennung erworben. Im 2006 gegründeten Arbeitskreis „Neues Design“ und ein Jahr später im Arbeitskreis „DVMB 2020 – Perspektiven für die Zukunft“ engagierte er sich. Für die allseitige Umsetzung des „Neuen Designs“ und der „DVMB 2020“ setzt er sich weiterhin ein. Karl-Heinz ist seit 2010 Mitglied im Stiftungsbeirat der Morbus-Bechterew-Stiftung. Als Referent engagiert er sich mit dem Vortrag „Den Bechterew übersehe ich nicht – ich mache mit“ vor Allgemeinmedizinern und Orthopäden in Rheinland-Pfalz und im Saarland.
Sein Name verbindet sich mit der Weiterentwicklung unseres Verbands nach außen und nach innen.Bereits im Jahre 2009 hatte ihm die DVMB in Anerkennung seiner Leistungen die DVMB-Ehrennadel in Gold verliehen.
Wegen seiner außerordentlichen Leistungen zum Wohle der DVMB und in Anerkennung seines langjährigen Engagements hat ihm der Beirat der DVMB am 29. März 2014 die DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant zuerkannt