Aus dem Morbus-Bechterew-Journal Nr. 146 (September 2016)

DVMB-Ehrennadel in Gold für Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle

von Ludwig Hammel, Geschäftsführer der DVMB

DVMB-Ehrennadel in Gold für Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle
DVMB-Ehrennadel in Gold für Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle

Frau Prof. Dr. med. Erika Gromnica-Ihle wurde für Ihre umfangreichen Aktivitäten zum Wohle der rheumakranken Patienten in Deutschland und für die Unterstützung der DVMB mit der DVMB-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.
Frau Professor Gromnica-Ihle (geb. 1940), Fachärztin für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Rheumatologie, war von 1964 bis 1987 an der Charité in Berlin-Mitte tätig. 1988 wurde sie Chefärztin der Rheumaklinik Berlin-Buch. Unter ihrer Leitung wurde die Klinik zum akademischen Lehrkrankenhaus der Humboldt-Universität zu Berlin (Charité) und in ganz Deutschland als führende Einrichtung der Rheumatologie bekannt.
Seit 2008 ist sie Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga. Unsere anfängliche Kritik, dass eine Ärztin Vorsitzende einer Selbsthilfeorganisation ist, hat sich sehr schnell als unbegründet herausgestellt.
Sie ist Trägerin des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und des Verdienstordens des Landes Berlin. Ihr Engagement geht weit über das übliche Maß ehrenamtlichen Einsatzes für andere hinaus. Sie hat ein unfassbares Maß an Selbstaufopferung für die Sache rheumakranker Menschen bewiesen und private Sorgen und Nöte immer den Anliegen der Selbsthilfe, aber vor allem auch den Anliegen der Rheumakranken untergeordnet. Dabei zeichnet sie besonders aus, dass sie empathisch jedes einzelne Schicksal wahrnimmt, würdigt und versucht, für alle Probleme Lösungen zu finden.
Wir durften Frau Professor Gromnica-Ihle als kämpferische Vertreterin der Betroffenen kennenlernen, die sich auch stets der Belange der DVMB angenommen hat. Wir bedanken uns für ihr Engagement ganz herzlich.