Autor Inhalt Heft-Nr. Seite
E. Koch Morbus Bechterew - Wie es dazu kam und wie ich damit leben muß (Rehabilitation und Umschulung) 1 26–27
Der Gute Wille Behindertengerechte Umgestaltung des Arbeitsplatzes 3 32–33
E. Feldtkeller Ein Hilfsmittel für Bechterew-Patienten (Reisebrett) 4 35
D. Heck Eine gelungene Operation 5 9
E. Feldtkeller Wie ich mit meinem Morbus Bechterew zurechtkomme 6 15–19
K. Köpper Operation unmöglich? - nein - 8 36–37
H. Baumberger Probleme des Bechterew-Patienten 9 14–19
June Barefoot Zwölf Tips aus England 9 36
E. Feldtkeller (NASS) Bechterew-Probleme beim Autofahren 11 16–20
W. Rekrut Erfahrungsbericht über "Krafttraining" bei Morbus Bechterew 14 32–33
A. de Figueiredo Die Vorteile des Morbus Bechterew 16 38–41
L. M. Kochinke Bechterew-Spezial-Autokopfstütze 16 46
E. Feldtkeller Erfahrungen mit einem Auto-Panoramaspiegel 17 28
H. Goeke Können Bienenstiche helfen? 17 30
H. Flechtenmacher Auto-Panoramaspiegel 19 50
E. Feldtkeller Nochmals "Autospiegel" 19 52
H. Dumke Nierenkolik nach Wärmetherapie 20 3
F. Ackermann Erfahrungsbericht zur Immunisierungstherapie 20
21
17
33
E. Feldtkeller Bessere Rück-Sicht im Auto 21
23
(10)
38–39
49
30–35
W. Frass Erfahrungen mit Kälteanwendungen 22 47
Redaktion Drei oder "frei" - Erfahrungen eines Bechterew-Patienten im Straßenverkehr 24
(10)
18
29
ADAC Mit Ultraschall in die Parklücke 25 28–29
R. Dehne So war es bei mir . . . 26 29
M. Steinhorn Bechterew und Psyche, ein Erfahrungsbericht 28 25–26
U. Weber Leserbrief zum Medien-Hearing (Erfahrungen mit homöo¬pathi¬scher Therapie) 28 56–57
E. Feldtkeller Problem Reisebett 28 59–61
F. Diebel Der größte Schnarcher aller Zeiten 29 23–25
W. Scholz Der Weg meiner Auferstehung 30 13–23
M. u. G. Hentschel Unser 1. Preis: 3 Wochen im Hotel Kärnten in Bad Hofgastein 31 54
P. Eisenhuth Als "Gewinner" in Badgastein 31 55
W. Pfister Krankheit als Weg - wohin eigentlich? 32 2–7
M. Kunz Der Simulant (Interview) 32 43–46
O. Bodenschatz Zum Leserbrief "Bechterew im Kopf?" 33 63–64
I. Kaulbarsch Zum Bericht "Neue Kriterien für die Frühdiagnose": Rücken¬schmerzen ohne klare Diagnose 33 64–65
E. Feldtkeller Beweglichkeitsmessungen 34 3–11
F. Kaltenbrunner Der Kurpatient - Hoffnungen, Erwartungen, Erlebtes 34 24–28
E. Feldtkeller Bechterew und Autofahren: Spiegel 35
(10)
58–61
30–35
E. Feldtkeller Wirbelsäulenverletzungen bei Spondylitis Ankylosans 36 9
H. Bley Lbf: Aufrichtungsoperation auch für Dialyse-Patienten möglich 36 58–59
W. Belart Patientenschicksale einst und jetzt: Bechterew-Patienten 37 15–17
Früh-Diagnose 37 22
G. Hein Die unendliche Bechterew-Geschichte 42 19–25
T. Klink Erfahrungen in einer Yoga-Therapiegruppe 42 52–54
E. Feldtkeller Capsa binummulata - Zweipfennigschachtel für eigene Beweglichkeitsmessungen 43 15–18
E. Koch Erfahrungen mit behinderungsgerechtem Autositz 43
(10)
19–21
52–53
R. Klute Leserbrief dazu 44
(10)
46
54
L. M. Kochinke Abnehmbare Kopfstütze 43 21
Marianne Kunz Fehldiagnose oder Heilung? 44 3–8
L. Hammel Bitte schreiben Sie uns: Tips und Ideen für Bechterew-Patienten 44
45
46
47
62
49
C. Fuss Erfahrungsbericht über die Morbus-Bechterew-Behandlung nach der Ayurveda-Lehre 45 22–26
E. Feldtkeller Buchbesprechung: W. Keitel "Fallgeschichten aus der Rheumatologie -Kranke, Ärzte, Diagnosen" 46 25–26
U. Augustin Lbf: Psychotherapie - Möglichkeit der Schmerzbewälti¬gung 47 59
T. Ulrich Leserbrief: "Demnächst ein Geistheiler?" 47 60
P. Kranz Leserbrief: Nebenwirkungen nach Chirotherapie 47 61
H. Schnitker Patientenschulung: Was kommt nach der Kur? 47 61
J. O'Hea Lebensmittelvergiftung und Spondylitis ankylosans 48 19–20
C. Fuss Leserbrief: Bechterew und Psyche 50 68–69
B. Elchleb Leserbrief: Einbau eines Recaro-Orthopäd-Autositzes 52
(10)
70
56–57
B. Vogelberg Leserbrief: Bechterew ade? 54 73
E. Feldtkeller Erfahrungsaustausch: Kopfkissen 55 27
H. Dorsch Erfahrungsbericht: Rückenwärmer 55 29
M. Bruchertseifer Erfahrungsbericht: Bergsteigen gegen aktiven M. Bechterew 56 59–61
L. Lehmann Mein Leben hat wieder einen Sinn 57 76–78
E. Östreich Erfahrungsbericht zur Vitamin-E-Einnahme 57 80-81
H. Greim Leserbrief zum Erfahrungsbericht "Bergsteigen gegen akuten M. Bechterew" 57 81
Sabine Kobold Gute Erfahrung mit "Bioresonanz" 57 81–82
J.-M. Engel Erfahrungsaustausch Kopfkissen: Wohin mit dem Kopf? 58 25–27
Barbara Buddéus Die einzig wahre Therapie: Gedanken einer Bechterew-Kran¬ken 58 28
N. Konnack,
Monika Allroggen-Schröpfer,
A. Kurzmeier
Leserbriefe zum Erfahrungsbericht "Mein Leben hat wieder einen Sinn" 58 77–78
L. M. Kochinke Achterbahn: Bericht eines Betroffenen 59 83–84
Ilse Garstecki Wirbelfraktur mit unvollständiger Quer¬schnitt¬läh¬mung 60 25–26
Käthe Arnolds Mein Kampf mit Herrn Bechterew 60 82–83
C. Feldtkeller Chaos im Ohr – ein Erfahrungsbericht 61 24–25
Monika Schwanzer Erfahrungsbericht: Besserung durch Massageroller 61 86–87
Christa Kochinke Leserbrief zum Bericht eines Betroffenen: Achterbahn 61 88
Else Scheer Meine Geschichte: ...muß ich auch das in den Griff bekom¬men 62 27–29
Franziska Polanski Schweige-Pflicht? 63 31
W. Fischer Leserbrief: Cantharidenpflaster gegen Morbus-Bechterew-Schmerzen (mit Antwort von Dr. H. Kummer) 64 88–89
R. Robb Schleudertrauma und Spon¬dy¬li¬tis anky¬lo¬sans 65 27–29
H. Buhn Nie habe ich den Humor und die Hoffnung aufgegeben. Medi¬¬zi¬ni¬sche Odyssee eines Siebenbürgener MB-Patienten 65 47–49
H. Weiss Leserbrief zum Aufsatz "Spondylitis ankylosans und Narkose" 65 66–67
Jutta Hartung Erfahrungsbericht: Yoga als Morbus-Bechterew-Therapie 66 29–30
K. P. Stock Leserbrief zur Antwort auf den Leserbrief "Canthari¬den-Pflaster gegen Morbus-Bechterew-Schmerzen" 66 76–77
Käthe Arnolds Die mit dem Bechterew tanzt 69 83–84
E. Schlotter Morbus Bechvogel 76 63
Hannelore Frantzek Leserbrief zur Besprechung des Buchs "Enzyme" 76 84
M. Kraemer Leserbrief: Diagnose "instabile Halswirbelsäule" 77 74
Margit Foede Leserbrief: Singen "auf Krankenschein" 77 75
R. Herrmann Meine Erfahrungen mit Akupunktur beim Morbus Bechterew 80 19–20
A. Marneros Ich war noch nie in meinem Erwachsenenleben so beweglich 80 21–23
Monika Pasch Erfahrungsbericht: Iritis u. die „laufenden Bilder“ am Computer 82 24–26
J. „Wolfgang“ Erfahrungsbericht: Viel Eigeninitiative ist nötig, um die geeignete Therapie zu finden 83 26–28
M. A. Khan Lebenserfahrung eines Morbus-Bechterew-Forschers und Patienten 85 39–42
J. Schlenker Leserbrief zu „Lebenserfahrung eines Morbus-Bechterew-Forschers und Patienten“ 86 86
H. Treiber Erfahrungsbericht: Aufrichtungsoperation 87 33–35
M. Harder Erfahrungsbericht: Morbus Bechterew und Walking 88 22
K. Holste Gedanken eines Morbus-Bechterew-Patienten (Gedicht) 88 30
W. Kraus Morbus-Bechterew-Schmerzen mit Gymnastikstab und Hanteln vertrieben 89 29–30
Bettina König Morbus Bechterew: Was man alles erleben kann ... 89 31-32
Anne Langhirt Erfahrungsbericht über die Neurokognitive Therapie beim M B 89 32–34
N. Vous Hilfreich für Morbus-Bechterew-Patienten im Auto: Konvexer Innenspiegel und Schaltautomatik 89
(10)
35–37
35–38
J. Wachowski Bei Rezeptverweigerung: Selbst ist der Patient! 90 29–30
E. Dietz-Piram Lbf zum Erfahrungsbericht „Was man alles erleben kann ...“ 90 79–80
J. Röpke Leserbrief zum Erfahrungsbericht „Konvexer Innenspiegel“ (mit Antwort der Redaktion) 90 80
F. Pettay Leserbrief zum Erfahrungsbericht „Konvexer Innenspiegel“ 91
(10)
86
40
R. Klute Die Augenklappe - eine wahre Geschichte 94 22
E. Feldtkeller Die Diagnose - eine andere Geschichte 94 22–23
H. Wiesner Morbus Bechterew und eine besonders schlimme Geschichte
Morbus Bechterew kann ausnahmsweise auch ganz schlimm ins Auge gehen
94 23
G. Bruhn Selbstbestimmt mobil – trotz Morbus Bechterew (Handhebel¬rollstuhl) 95 26–28
Norbert Konnack Erfahrungsbericht: Vom Sinn bzw. Unsinn meiner Reha-Kur 95 29
B. Zielke,
W Bischof,
Holger Rausch
Drei Erfahrungsberichte: Endlich keine Iritis-Schübe mehr! 95 29–30
Ralf Schneider Erfahrungsbericht zum Thema Autosuggestion 95 30–31
B. Zielke,
W. Bischof,
Holger Rausch
Drei Erfahrungsberichte: Endlich keine Iritis-Schübe mehr! 95 29–30
Ralf Schneider Erfahrungsbericht zum Thema Autosuggestion 95 30–31
Lieselotte Gerstmann Mein „abortiver“ Morbus Bechterew 96 26
Peter Deisenroth Mein Rezept: TNF-Hemmer aus der Natur und Nordic Walking 96 26–27
Gabriele Toplak Unser Rezept: Säurearm, vitaminreich und viel Wasser! 96 27–28
P. Meglic Gesundheits-Reise zu den Liparischen Inseln 96 34–36
Catrin Kuhtz Schön schwanger sein 98 32–33
Heinz-Peter Curdts Hilfsspiegel für Bechterewler im Auto 98 34
Johannes Wollinger Seither merke ich täglich, wie gut sich ein frei beweglicher Körper anfühlt (Teilnehmer an der NKT-Studie) 100 30–31
Carlo Weichert Auf dem Jakobsweg 101 39–42
Karlheinz Lange Mein Umgang mit Erschöpfung und Müdigkeit 101 56–57
Hermann-J. Götz Erfahrungen mit der TNF-alpha-Blockade 101 57
Gisela Dick Bildhauer wegen Morbus Bechterew – ein Patientenschicksal in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts 102 27–28
Michaela Brem Erfahrung bei häufiger Iritis 102 28
Karsten Holste Erfahrung zur M-Bechterew-Therapie mit Radium-224-Chlorid 102 33
Hans Beck Erfahrungen mit einer ambulanten Reha-Behandlung 103 28
Margret Glombitza,
Guido Ruckert
Zwei Erfahrungsberichte zur Vollnarkose bei Morbus Bechterew 104 27
Deniz Alatas Erfahrungsbericht zur Familientherapie bei Dr. Frederich 104 28
E. Feldtkeller Ungewöhnliches Hobby eines DVMB-Mitglieds: Peter Hofmann, der Höhlenforscher 104 30–31
Kersten Zaar Erfahrungsbericht: Häufig wiederkehrende Iritis (mit Kommentar von Dr. Stephan Thurau) 105 30
Carlo Weichert Auf dem Jakobsweg durch Portugal 105 33–36
Karl-Heinz Weidele Operation mit Vollnarkose bei Morbus Bechterew: Gute Vorbereitung besonders wichtig! 106 28
Heinz Gerstenberger Bitte um korrekte Lagerung oft vergeblich 106 28
Hans Austinat Erfahrungen bei einer Prostata-Operation 106
107
29
47
Heinz Wöhrmann Beweglicher nach 8-Stunden-Operation (mit Antwort von Dr. H. Böhm) 106 29
Hannchen Schultheiß Körperentgiftung nach immer mehr Medikamenten 106 30
Unser Leben – ein Rosengarten mit Engpässen 106 31
Waldemar Eller Auf dem Kilimandjaro, Teil 1 + 2 106
107
32–34
29–31
E. Feldtkeller Erfahrungen eines 75-Jährigen in 58 Jahren mit M. Bechterew 107 25–27
Jörg Spriewald Kinesio-Taping als unterstützende Behandlung gegen Schmerzen 108 32
Theo Hostettler Ein Autounfall mit Folgen (SVMB) 108 33
Sindy Thomas Erfahrungen mit zwei Bürostühlen (mit Bildern) 108 34–35
Karl-Heinz Ingendahl Winzer trotz Morbus Bechterew 108 36
Karl-Heinz Ingendahl Neue „Therapieansätze“ (Füller) 108 43
Nick van Dijk Ausweg aus der Krankheit schon mit 12 Jahren pdf-Datei 109 26–27
Dieter Hensel Malen lässt mich meinen Morbus Bechterew vergessen 109 27–28
Christoph Auckenthaler Marathonlauf trotz Morbus Bechterew 110 25–26
Helle Juhl „Mutters Rücken“ 111 34–36
Carlo Weichert Morbus Bechterew – ein Beispiel für Selbsthilfe 111 38–39
Hermann Plasa Mit dem Fahrrad vom Pazifik zum Atlantik (I) 112 34–36
Gesa Reher Einer chronischen Erkrankung etwas Positives abgewinnen? 113 26
Hermann Plasa Mit dem Fahrrad vom Pazifik zum Atlantik, Teil II 113 27–29
Nils Vous MBT 114 22–23
Gaby Niederheide Wer sich nicht aufgibt, kann viel bewegen 115 25–26
Manfred Stemmer Wandern im Kaukasus 115 27–28
M. Heuser,
M. Jurk,
N. Elsen,
M. Engel,
R. Nasogga,
W. Motschenbach
MBT-Schuhe (Leserbriefe) 115 47–48
Birgit Findt Mit 20 Bechti, mit 30 Hüfti, mit 40 Mami 116 30–31
Horst Schindler „Man wird demütig im Laufe einer Morbus-Bechterew-Karriere“ 116 32–34
O. Sander,
J. Richter,
M. Schneider
„Was den Mann krumm macht“ – Chikungunya, eine durch Mücken übertragene Krankheit auf dem Weg nach Europa 117 21
Margarete Brautmeier Hochzeit mit Hindernissen 117 22–23
Holger Rausch Meine Erfahrungen mit „Bruder Bechterew“ 117 24–25
Carmen Gütter „Wollen Sie, dass wir herausfinden, was mit Ihrer Tochter los ist, oder nicht?“ 117 26–27
E. Feldtkeller Ungewöhnliches Hobby eines DVMB-Mitglieds: Der Wandermönch „Barba Nora“ 117 28–30
Redaktion Vorsicht, Wirbelfalle! 118 4–5
Josef Teske „Steh auf und kämpfe“ 118 24
Walter Schneider Meine Strategie als Morbus-Bechterew-Betroffener 118 25–26
Herbert Haas Kollateralschäden: die Geschichte meines Morbus Bechterew und eines Eigenversuchs 118 27–28
Olaf Marold Wo bleibt das „Ausbrennen“ der Krankheit? 119 28
Anja Hartlich Eins ist sicher: Das nächste Gewitter kommt bestimmt 119 29–30
Johannes Vermaasen Folgen eines Fahrrad-Verkehrsunfalls bei einem Morbus-Bechterew-Betroffenen 119 31–32
Pia Thurow Neue Chancen durch Morbus Bechterew 120 29–30
Detlef Christa Auf Pilgerreisen mit Morbus Bechterew 120 31–33
Christina Schneider Nur mit Gottvertrauen schafft man es: Interview mit Gunda Jungkunz
(zur Aufrichtungsoperation, historisch interessant)
121 32–33
Günter Domnik Morbus Bechterew im Rückblick 121 34
Bettina Grunwald „Mein Frieden mit dem Bechterew“ 122 32
Knut E. Koehn Uveitis und Morbus Bechterew: Ende eines Zuständigkeitswirrwarrs 123 29–30
Scott P. Edwards Gleiche Operation, unterschiedliches Ergebnis 123 31
Stefanie Witek Bechterew: kennen wir alle – Golf: der schönste Sport, den ich kenne – Fasten: der „Resetknopf“ für unseren Körper 124 22–24
Stefan Laimgruber Hüftgelenkersatz mit 27 Jahren 124 25–26
Steffi Küch Das Glück hat einen Namen – Niclas 124 27–28
Eckhart Malten Mit Morbus Bechterew Weltmeisterin im Kraftsport 124 30
Ingrid Ruhmann Mit 65 wegen Morbus Bechterew viel in Bewegung 125 22
Josef Teske Meine Devise: „Steh auf und kämpfe“ 125 23
Joachim-Michael Engel Reisen mit Morbus Bechterew 125 24–28
Anne Mooren Der Weg war mein Ziel – mit 63 auf dem Jakobsweg 125 30–31
Heinz Baumberger Zwei Bechterewler am Grab von Professor Wladimir Bechterew 125 32–33
Petra Flügel Hände 125 34
Lill Due Äußerlich kann ich nicht mehr tanzen, aber innerlich tanze ich weiterhin 126 24–25
Christine Dödner Trotz Bechterew beweglich geblieben durch Fitnesstraining 126 26
Georg Hein Leserbrief: Reisen mit Morbus Bechterew 126 53
Konrad Mettauer Dass ich relativ gerade versteift bin, verdanke ich der regelmäßigen Bewegungstherapie 127 36
René Curty Vor 15 Jahren gelang mir der Ausstieg aus der „unheilbaren“ Krankheit 128 27
Andreas Stegemann Wenn die Leidenschaft über die Leiden triumphiert 129 29–30
Hans-Peter Halbritter „Glück“ gehabt?! (Radsportler) 130 29–30
Anastasia - Kalina Petrova Evangelatova Mit Morbus Bechterew als Nonne in einem bulgarischen Kloster 130 31–32
Marlies Vervoort Leben mit „juveniler Spondyloarthritis“ – eine Herausforderung 131 31–32
Gabriele Furhan,
Frank Döring
Erfahrungen bei Morbus Bechterew mit der LNB Schmerztherapie
nach Liebscher und Bracht (mit Kommentar von Prof. Dr. Edward Senn)
131 33–34
Annemarie Gerlach Krankheitsverlauf bei meinem verstorbenen Mann 132 23
Hans-Dieter Tanke Radon brachte mir für ein halbes Jahr Entlastung 132 24
Brigitte Blinken Suche nicht den Weg zum Glück, denn der Weg ist das Glück 132 25-26
Jutta Gärtner Leserbrief zum Reisebericht „Der Weg ist das Glück“ (mit Antworten von Ernst Feldtkeller und Gudrun Lind-Albrecht) 134 47–48
Herbert Gruhn Erschreckende Diagnose / Ein unheimlicher Moment 135 24
Hasso Lux Kältetherapie in der Müritz 135 25–26
Sönke Rehder Auf meinem Rezept steht ein Hund 135 27-28
Erhard Och Noch ein „Grottenolm“ unter den DVMB-Mitgliedern 136 28–29
Karolin Kieliba Bei der Arbeit überfordert, wie gehen andere damit um? 136 30
Wolfgang Rothbrust Knapp an einer Querschnittslähmung vorbei 136 31–32
Ernst Feldtkeller Mit Nordic-Walking-Stöcken in die Klinik (mit Karikatur) 136 33–34
Johann Jung Enzym-Therapie bei Morbus Bechterew: In mehr als 30 Jahren gesammelte Erfahrungen 137 33
Reto Baliarda Musik verdrängt die Schmerzen komplett 137 34
Bozhidar Ivkov Mein Geheimtipp für ein gesundes Altern mit Morbus Bechterew 138 25–26
Brigitte Jauch Anthroposophische Medizin bei Morbus Bechterew 138 27
Erhard Och Mein persönlicher Umgang mit Regenbogenhautentzündungen 138 29–30
Manfred Stemmer Kneipp und Morbus Bechterew – ein Versuch:
mit Kommentaren von Dr. Lindt-Albrecht
138 32–33
Olaf Höwing Erfahrungsbericht zur Neurokognitiven Therapie eines besonders schweren Morbus Bechterew 140 30–31
Georg Hein Leserbrief zum Bericht „Wie erleben Morbus-Bechterew-Patienten ihren Schmerz?“ 140 48
Jonathan Wagner,
Christian Detzer
TRX Suspension Training in der Rehabilitation am Beispiel eines Morbus-Bechterew-Patienten
(mit Erfahrungsbericht eines Betroffenen)
141 18–20
Francisco Fernandez-Chamizo Bei zerstörtem Hüftgelenk ist es für eine Operation nie zu früh 141 25–26
Ingrid Ruhmann Neugierig bleiben und gegebenenfalls Widerspruch einlegen! 141 27
Steve Dean Erfahrungen mit Tai Chi 141 28
Zekeria Rajabi 6687 Kilometer zur Behandlung (Flucht aus Afghanistan) 143 37–38
Peter Deisenroth Schlucktherapie nach Aufrichtungsoperation an der Halswirbelsäule 144 34
(anonym) Cannabis gegen Morbus-Bechterew-Schmerzen 144 35
(Ernst Feldtkeller) Interview mit Adolf Kurzmeier, NKT-Patient mit Morbus Bechterew vor 25 Jahren 145 25–26
Arthur Meischt Mein Leben mit dem „ständigen Begleiter“ 145 30
Georg Hein Zum Erfahrungsbericht “Schlucktherapie nach Aufrichtungs-Operation an der Halswirbelsäule“ 145 53
Klaus Wieland Drehkissen auf dem Autositz 146 26
Yan Yishu Morbus Bechterew auf der anderen Seite des Globus 146 27–28
Detlef Kirchhoff Mein Leben mit Morbus Bechterew 147 36–37
Ivar Nackunstz Herz-Operationen bei Morbus Bechterew 147 38
zurück

Nach oben