Autor Inhalt Heft-Nr. Seite
H. Maier Langläufer leben länger 3 29
E. Feldtkeller Zum richtigen Sitzen 4 33–34
E. Feldtkeller Wie ich mit meinem Morbus Bechterew zurechtkomme 6 15–19
M. Simon Bechterew-Gymnastik: Das tägliche Programm 6 20–26
Jane Barefoot Zwölf Tips aus England 9 36
Skilanglauf - Skiwandern 11 30–31
E. Feldtkeller Pezziball im Büro 11 35
E. Feldtkeller Wie man sich bettet 11 38–40
Lützner Problem Rheuma und Ernährung 11 49
K. Wietfeld Sport mit Bechterew-Patienten unter Berücksichtigung verschiedener Schweregrade 12 8–16
U. Kindler Ernährung bei Morbus Bechterew 13 18–22
E. Feldtkeller Wipptisch und Pultaufsatz gegen Nackenschmerzen 13 30–33
W. Heierli Vom Genuß beim Turnen 14 39–40
B. Spirig Hüft-Totalendoprothese und Sport 16 14–19
E. Feldtkeller Sitzmöbel für gerades aufrechtes Sitzen 16 20–23
M. Gleede Körperbewußtsein und Bewegungsgefühl in der Bechterew-Gymnastik 17 2–5
W. Belart Durchzug - Tür zu, es zieht! 17 31–32
G. Schön Bechterew-Gymnastik mit Sport, Spiel, Tempo und Spaß 18 7–8
E. Feldtkeller T'ai-Chi, das chinesische "Schattenboxen" 19 39–43
H. Hümmer Muß Werbung so sein? 20 1
W. Koch u. a. Stellungnahmen zum Videofilm "Bechterew-Gymnastik" von Frau B. Skupan-Hirt in Wesel 20 2–3
M. Stenger Morbus Bechterew verliert Rennen gegen einen Olympiasieger 20 45–47
H. Gabelt Gymnastik im Rahmen des ambulanten Behindertensports 20 49
J. Zeeh Die Bedeutung des Skilangslaufs für den Bechterew-Patienten 23 41–46
E. W. Schuster Was kann der Bechterew-Patient gegen die Verkrümmung seiner Wirbelsäule tun? 24 25–26
U. Klimsch Der Königlich-Bay. Bechterew-Pokal ging nach München 25 49–54
R. Putz Biomechanik der Wirbelsäule 26 15–24
H. Hümmer Ein Bechterewler weiß sich zu helfen 26 50–51
H. Meliset Wege zur Vollwerternährung 27 2–5
B. Etzler Leben Vegetarier länger? 28 28
H. Frass Tanztherapie – auch eine Hilfe für Bechterewler? 29 19–22
H. Hümmer Was wir unseren Kindern ersparen sollten! 30 1
H. Frass Nocheinmal: Tanztherapie - auch eine Hilfe für Bechterewler? 30 36–37
W. C. Shiel Gibt es besondere Gründe, warum Spondylitis-Patienten das Rauchen vermeiden sollten? 32 21
Krumm durch Jeans? 32 49
E. Feldtkeller nach BERI, NASS Turnen oder schlucken - Eine schwedisch-britische Vergleichsanalyse 34
(7)
12–15
8–10
E. Feldtkeller Buchbesprechung: M. Notelovitz und M. Ware "Aufrecht bis ins hohe Alter!" (Osteoporose) 34
(2)
34–37
84–87
selecta Osteoporose: Mehr Kalzium durch Gymnastik 34
(2)
38–39
88
H. Frass Bechterew-Gymnastik, Musik- und Tanztherapie 35 37–42
E. Feldtkeller nach
A. Ebringer
Schmerzfrei durch Verzicht auf Nudeln, Brot und Reis 36 9–12
H. Fischer Möglichkeiten und Prinzipien der Selbstbeobachtung und Selbstbehandlung beim Morbus Bechterew 37 12–15
R. Koch Die sportliche Betätigung beim Morbus Bechterew 37 26–32
H. Mathies Das Zitat 38 6
E. Feldtkeller Bechterewgymnastik "Fight-back": Anregung für zuhause 38 27–28
H. Welp Volley-Ball-Premiere in Stuttgart 38 58–59
R. Saalfeld Muskeltraining an Kraftmaschinen - eine Therapie für Bechterew-Kranke? 39 11–16
Neue Bechterew-Gymnastik-Kassette erschienen 39 67
H. vom Bruch Erfahrungen einer Volleyball-Gruppe 41 65–66
W. Klimsch Wenn zwei dasselbe tun . . . 42 1
M. Quadri und A. Khan Spondylitis ankylosans und Rauchen (was Sie schon immer darüber lieber nicht wissen wollten) 42 3–8
T. Klink Erfahrungen in einer Yoga-Therapiegruppe 42 52–54
E. Feldtkeller Capsa binummulata - Zweipfennigschachtel für eigene Beweglichkeitsmessungen 43 15–18
S. Meske Der Rundrücken beim M. Bechterew läßt sich vermeiden 44
(7)
46
7
D. Riedl Sport für Bechterew-Patienten: Wie wär's denn mal mit Prellball? 45 31–32
W. Hinz Volleyball-Turnier mit Modellcharakter 45 49–51
G. Hein Der richtige Stuhl für den Bechterew-Patienten 45 54–55
F. Labhardt Autogenes Training 46 18–20
H. Lange Volleyball-Turnier am 1. und 2. Juni 1991 in Hamm 46 55–56
L. Hammel Morbus Bechterew und Sport 47 23–26
A. Matula Ein Skilanglauf-Lehrgang für Bechterew-Patienten 47 27–31
L. Hammel Ein tolles Angebot: Bechterewler auf hoher See 47 34
W. Klimsch Bechterewler brauchen Bewegung - Bechterewler brauchen Begegnung 48 1
J. Barlow,
S. Macey,
G. Struthers
Die soziale Bedeutung der Gymnastikgruppe für den Bechterew-Patienten 48
(7)
7–9
29–31
J.-M. Engel Wie man sich bettet - so biegt man die Wirbelsäule! 48 21–23
(Bildbeitrag) Das Mitteilungsblatt der Vlaamse Vereniging voor Bechterew-Patienten 48 52
Gruppe Hamm Einladung zum 3. bundesoffenen Turnier der Bechterew-Volleyballer 48 61
B. Schnitzler Leserbrief zum Aufsatz "Morbus Bechterew und Sport" 48 65
T. Schäfer Autofahren bei Morbus Bechterew: Der richtige Sitz hilft 49
(10)
34–36
46–49
S. Ziegler Leserbrief: Wasserbett? 49 90
G. Kerzner Fitness an Kraftmaschinen 49 90
J.-M. Engel Selbsterfahrung unter vollen Segeln 52 57–58
Geschäftsstelle Einladung zum Segeln auf der Albin Köbis 52 59
B. Elchleb Leserbrief: Tai Chi 53 72
G. Schäfer Bericht vom 2. Segeltörn mit der Albin Köbis 54 61–62
E. Feldtkeller Erfahrungsaustausch: Kopfkissen 55 27
D. Wagner Verbogen und verkrümmt – und doch lebt es 55 28–29
Geschäftsstelle Auch für 1994 angeboten: "Segeln auf der Albin Köbis" 55 55
E. Feldtkeller M. Bechterew-Symptom Müdigkeit: kein Grund zur Passivität 56 1
D. Becker-Capeller Die Haltung des Bechterew-Patienten 56 13–16
Geschäftsstelle Auch für 1994 angeboten: "Segeln auf der Albin Köbis" 56 48
M. Bruchertseifer Erfahrungsbericht: Bergsteigen gegen aktiven M. Bechterew 56 59–61
D. Riedl Morbus Bechterew und Sport 57 27–34
(anonym) Prellball: Spielregeln für Freizeit- und Behindertensportler 57 35–36
Geschäftsstelle Einladung zum "Segeln auf der Albin Köbis" 57 54
Geschäftsstelle Einladung zum Wochenendseminar "M. Bechterew und Sport" in Bad Liebenwerda 57
58
65
64
J.-M. Engel Erfahrungsaustausch Kopfkissen: Wohin mit dem Kopf? (mit Auszügen aus vielen Leserzuschriften) 58 25–27
H. Balsam Die dänische Südsee unter vollen Segeln 58 59–61
P. Staub nach S. van der Linden, A. Hidding Vom Wert der Gruppentherapie beim Morbus Bechterew 59
(7)
3–5
26–28
W. Belart Mit Humor und Liebe: Wie Bechterew-Patienten ihr Leben meistern 59 13–14
E. Feldtkeller Der letzte Sieger vom Teufelsberg 59 34
L. M. Kochinke Achterbahn: Bericht eines Betroffenen 59 83–84
Silke Allan Leserbrief zum Thema "Wasserbett" 59 85
Ilse Garstecki Erfahrungsbericht: Wirbelfraktur mit unvollständiger Querschnittlähmung 60 25–26
J.-M. Engel Alle reden nur vom Sitzen . . . (Schreibtisch aus Bad Liebenwerda) 60 27–28
Irene Rosta Buch "Lebensqualität bei richtiger Ernährung" von Dr. Bodo Werner 60 34
G. Schäfer Seminar "Morbus Bechterew und Sport": Wenn's weh tut, soll man aufhören 60 62–63
Geschäftsstelle Einladung zum 6. Bechterew-Segeltörn auf der "Albin Köbis" 60 65
Geschäftsstelle Einladung auf d. Rücken der Pferde für Bechterew-Patienten 60 67
D. Wolf Erstes Volleyballturnier des Landesverbands Rheinland-Pfalz 60 72
Monika Pasch Leserbrief "Singen als Heilgymnastik" 60 84
G. Ruckert Hallo, Wassersportfreunde! 60 86
O. Adam Einfluß der Ernährung auch bei M. Bechterew wahrscheinlich! 61
62
3–7
30
Gerlinde Vetter Buchbesprechung "Diät und Rat bei Rheuma und Osteoporose" von Olaf Adam 61 37–38
Geschäftsstelle Einladung zum Seminar "Morbus Bechterew und Sport" 61
62
73
65
Christa Kochinke Leserbrief zum Bericht eines Betroffenen: Achterbahn 61 88
Hedy Drexler,
Michaela Lehmann
Leserbriefe: Einfluß der Ernährung beim Morbus Bechterew 62 72
Dagmar Wolf Kann denn Sitzen Sünde sein? 63 16–17
Elisab. Moosmann Der Gymnastikball – ein ergonomisches Sitzmöbel 63 17–19
C. Fuss Erkenntnisse nach 7 jährigem ayurvedischem Lebensweg 63 20–21
E. Feldtkeller Atemgymnastik: Jeder auf seine Art 63 31
A. Falkenbach Körperwahrnehmung bei Morbus Bechterew 64 3–6
Monika Østensen Sexualität und Fortpflanzung bei Frauen mit Hüftgelenks-Prothesen 64
(9)
16
22
Aktion Gesunder Rücken e. V. Rückenfreundliche Produkte – geprüft und empfohlen 64 32
H. Schröder Die Kyphosenbrille, eine Geradeausseh-Hilfe für Bechterew-Patienten 66 26–27
Jutta Hartung Erfahrungsbericht: Yoga als Morbus-Bechterew-Therapie 66 29–30
Ciba-Geigy Verlag Video "Morbus Bechterew Aktivprogramm für jeden Tag" 66 65
H. L. Averns u. a. Rauchen und Krankheitsverlauf beim Morbus Bechterew 67 15–19
T. C. Koh Tai Chi und Morbus Bechterew: eine persönliche Erfahrung 67 20–22
Gerlinde Vetter Buchbesprechung "Richtige Ernährung bei Rheuma und Osteoporose" von Olaf Adam 68 19–20
H. Eggenstein Sportwochenende in Bad Liebenwerda (Mai 1997) 70 72–74
K. Lange Volleyballitis bavariensis – ein periodisch auftretender "Virus" 70 79–80
D. Gast Sportwochenende d. LV NRW für Bechterewler u. ihre Partner 70 81–82
E. Lenschow,
A. U. Marschner
Zur Anfrage betr. Morbus Bechterew und Wasserbett 70 92–93
Brigitte Büttinghaus Nahrungsmittelunverträglichkeit und Morbus Bechterew 70 94
E. Feldtkeller Zur Situation der Morbus-Bechterew-Patienten – Teil III: Ausbildung und berufliche Situation, Versicherungen (+Berichtigung) 71
72
3–18
19
L. Hammel Buch und Audio-CD „Gymnastik für Bechterew-Patienten“ von Marion Fernwagner und Jutta Rollnik 72 36
T. Mahler Leserbrief zu den Ernährungsvorschlägen im "Leitfaden" 72 85
Ellen Blume Leserbrief zum Leserbrief "Rolle reichlichen Essens bei DVMB-Veranstaltungen" 72 85
E. Feldtkeller Zur Situation der Morbus-Bechterew-Patienten – Teil V: Die Rolle der DVMB bei der Krankheitsbewältigung 73 3–17
F. Walz Bessere Kopfstützen dringend erforderlich 73
(10)
30–32
41–43
H. G. Brecklinghaus Die Rolfing-Methode und Morbus Bechterew 73 61–66
Kirsten Allmrodt Qi Gong – ein neuer Weg in der Morbus-Bechterew-Therapie 74 19–20
E. Becker,
G. Fimmel
Bericht vom 4. Seminar "Morbus Bechterew und Sport" 74 71-73
H.-O. Staubach Leserbrief zu "Bessere Kopfstützen dringend erforderlich" 74
(10)
84–85
44–45
E. Driels Bericht vom Heilfastenseminar der DVMB in Bad Soden 75 67–68
F. K. Knöferl Leserbrief: "Mehr Haltung, meine Damen und Herren!" 75 85–86
J. Goetze Gedicht: Gedanken eines Volleyballspielers 76 83
Margret Glombitza Leserbrief: Das Airgomed-Pillow –Meine Rettung 76 85
E. Schlotter Leserbrief: Zurück zur Natur: Dinkelspreu-Kissen bei Verspannungen im Nacken 76 85–86
Martina Kuhn Die Auswirkungen sportlicher Aktivität beim Morbus Bechterew 78 6–15
K.-H. Ingendahl Reginald in Würzburg – eine Volley-Ballade 78 80–81
W. Müller Morbus-Bechterew-Gymnastik – einmal ganz anders 78 82–84
E. Feldtkeller "Der Morbus-Bechterew-Gymnastik-Kalender" von Ulrike Wolf 79 21
E. Feldtkeller P. Mayr und O. Adam: "Gesunde Ernährung bei Morbus Bechterew "; H. Strube, Becker-Capeller: "Abwechslungsreiche Diät für Rheumatiker" 79 22–23
R. Gramer Kann Golfen Sünde sein? Bericht vom 1. Seminar "MB u. Golf" 79 64–66
LV NRW Bericht vom 2. Sportwochenende des LV Nordrhein-Westfalen 79 74
P. Deisenroth Bericht vom Seminar „Gesunde Ernährung bei M. Bechterew 80 35–36
T. Dreier Leserbrief zum Bericht über „Morbus Bechterew und Golf“ 80 85
G. Thorey Bericht von der DVMB-Radler-Woche in Bad Krotzingen 82 65–66
O. Adam,
E. Feldtkeller,
U. Donhauser-Gruber,
U. Wolf
Einige Fragen und Antworten von der Telephon-Aktion zum Morbus-Bechterew-Tag 83 16–22
J. „Wolfgang“ Erfahrungsbericht: Viel Eigeninitiative ist nötig, um die geeignete Therapie zu finden 83 26–28
Christa Günther 2. Skilanglauf-Wochenende der DVMB in Oberammergau 83 68–69
Ludwig Hammel Optimisten leben länger besser 84 94
S. D. M. Bot et al. Pilotstudie zur Haltung von Morbus-Bechterew-Patienten 85 4–6
E. Feldtkeller Der Morbus Bechterew in Rheumatologiezeitschriften des Jahres 2000 85 21–27
W. Pioch Leserbrief: Morbus Bechterew und Rohkost 85 89
Shannon Wilder Sie können Ihre Bewegungsübungen nicht ausführen? – Sie können!
(mit Bildern von Uli Horn)
86 8–10
(Kasten) „Korrekturliegen“ für Morbus-Bechterew-Patienten 88 5
M. Harder Erfahrungsbericht: Morbus Bechterew und Walking 88 22
Karin Feldtkeller Buchbesprechung „4 Blutgruppen – Vier Strategien für ein gesundes Leben“ von P. J. D’Adamo und Catherine Whitney 88 38
K.-H. Ingendahl Sport als Therapie: Bericht vom Seminar in Oberammergau 88 59–61
A. Wittenbecher Leserbrief: Schmerzfrei durch Verzicht auf Nudeln, Brot und Reis? (mit Antwort von Prof. Feldtkeller) 88 82–83
Elizabeth Wiethe Leserbrief: Morbus Bechterew und Autofahren: Kopfstützenaufpolsterung 88
(10)
84
50–51
Isolde Steeger Leserbrief: Morbus Bechterew und Autofahren: Tandem-Autospiegel 88
(10)
84
39–40
W. Kraus Morbus-Bechterew-Schmerzen mit Gymnastikstab und Hanteln vertrieben 89 29-30
N. Vous Hilfreich für Morbus-Bechterew-Patienten im Auto: Konvexer Innenspiegel und Schaltautomatik 89
(10)
35-37
35–38
Karin Feldtkeller „Schmerzfrei leben mit der Egoscue-Methode“ von P. Egoscue 89 38
Margarete Brautmeier Skilanglauf u. Tai-Chi – ein Wochenende in Oberammergau 90 68
P. Schrawen Stickwalking: „Gehen und die Sonne sehen“ 90 77–78
H. Haller Lbf: Streckübungen in der Sauna? (mit Antwort v Prof. Senn) 90 83–84
F. Guillemin et al. Auswirkung der Arbeitsbedingungen auf den Krankheitsverlauf 91 28–31
G. Barre Golf: Fünf Bechtis auf Platzreifekurs 91 73–74
L. Hammel Morbus Bechterew und Golf: Einladung zur Mitgliedschaft) 91 74
P. Deisenroth Leserbrief zum Bericht über „Stickwalking“ 91 86
E. Feldtkeller,
L. Hammel
Heft 10 der DVMB-Schriftenreihe: "Autofahren mit Morbus Bechterew" von Dr. J. Erlendsson 93 53
M. Ward Was beeinflusst die Behinderung bei der Spondylitis ankylosans? 95 13–14
G. Bruhn Selbstbestimmt mobil – trotz Morbus Bechterew (Handhebelrollstuhl) 95 26–28
W. Klimsch Rehabilitationssport und Funktionstraining (Rahmenvereinbarung 2003) 95 31–32
B. Challier et al. Welchen Einfluss hat das Wetter auf die Spondylitis ankylosans? 96 4–6
Peter Deisenroth Bericht vom Seminar „Morbus Bechterew – Sport als Therapie“ 96 43
J-M Engel Morbus Bechterew und Reisen 97 4–8
A. Scheel et al. Osteoporose und Sport 97 14–18
Marjatta Dehm Musculus quadratus lumborum – der „vergessene“ Muskel 98 30–31
S. Weidner,
H. Kellner
Morbus Bechterew und Sport (mit DVMB-Bildern) 102 24–26
Uzunca Kaan,
Özdemir Ferda
Krankheitsaktivität und Behinderung bei Rauchern und Nichtrauchern mit Spondylitis ankylosans pdf-Datei 103 8–9
Andi Kettl Nordic Walking: Bei Morbus Bechterew nicht nur Trend, sondern Therapie 104 22–23
Peter Staub Optimistisch älter werden (mit Kasten von Dr. Ulrich Weber) 104 24–26
Michael Eder Leserbrief zum Artikel Krankheitsaktivität und Behinderung bei Rauchern und Nichtrauchern (mit Antwort der Redaktion) 104 47
Marc Widmer Der Verspannung den Kampf ansagen 105 17–18
Martina Grave Sturzvorbeugung bei Morbus Bechterew 105 14–17
E. Feldtkeller Erfahrungsbericht zum Artikel „Der Verspannung den Kampf ansagen“ 105 18
Bruce Clark Morbus Bechterew und Bewegung pdf-Datei 105 22
Katja Hofmann Übungen mit dem Theraband bei Morbus Bechterew pdf-Datei 105 24–25
Gudrun Lind-Albrecht Die Lagerungstherapie nach Schaarschuch-Haase 106 19–21
Gudrun Lind-Albrecht Qigong bei Morbus Bechterew – mehr als eine Bewegungstherapie 107 20–22
Sindy Thomas Erfahrungen mit zwei Bürostühlen (mit Bildern) 108 34–35
Redaktion „Leserbrief“: Spinomed-Bandagen (mit Antwort von Dr. Engel) 108 49
Olaf Adam Morbus Bechterew und Vitamine (mit Karikatur) 109 21–22
Silvio Ebert Morbus-Bechterew-Übungen mit dem Pezziball 109 23–24
Uwe Lange,
Christine Uhlemann
Stellenwert sportlicher Aktivität zur Osteoporose-Vorbeugung und Behandlung 110 21–24
Christoph Auckenthaler Marathonlauf trotz Morbus Bechterew 110 25–26
Dieter Hensel Leserbrief: Rollenlagerung (mit Antw von Dr. G. Lind-Albrecht) 110 44
Gudrun Lind-Albrecht Ernährung zur Vorbeugung gegen Osteoporose 111 26–28
Martin Switalla Fahrradfahren mit MB: Haben Sie die richtige Einstellung? 112 21–23
Adrian Forster (SVMB) Bewegung und Sport – warum es sich lohnt pdf-Datei 113 17–20
Edward Senn,
Uwe Lange
Evidenz der Zweckmäßigkeit verschiedener Therapieformen beim Morbus Bechterew (mit Karikatur) 114 20–21
Nils Vous MBT 114 22–23
Gudrun Lind-Albrecht Volleyball – ein guter Sport bei Morbus Bechterew 114 47
Mazen Elyan,
M. Asim Khan
Bedeutung der Physikalischen Therapie in der Morbus-Bechterew-Behandlung pdf-Datei 115 4–5
Anne Marit Mengshoel Morbus Bechterew: Gute Zeiten – schlechte Zeiten 116 4–6
Johanna Wirth-Calvo Wie kann Kunst Menschen mit chronischen Schmerzen helfen? 116 25–28
Martin Rudwaleit Therapie der Spondylitis ankylosans in den Rheumatologiezeitschriften der Jahre 2008 und 2009 118 6–9
Ludwig Hammel Die Weisheiten des Pfarrers Sebastian Kneipp 118 19
Micheline Rampe Resilienz: Das Geheimnis unserer inneren Stärke 118 20–23
(mobil) Der Schein trügt 118 49
E. Feldtkeller DVMB-Patientenbefragung vom Dezember 2008: Ergebnisse zur Auswirkung des Patientenverhaltens 119 4–7
E. Feldtkeller,
Gudrun Lind-Albrecht,
Esther Pfaff
Der Rheumatologie-Kongress 2009 in der Karneval- und Messe-Stadt Köln 119 13–17
Gudrun Lind-Albrecht Vitamin D – nicht nur für die Knochen wichtig! 121 16–19
Heike Bischoff-Ferrari Vitamin D: Wie viel ist nötig, um Knochenbrüche im Alter zu vermeiden? 121 21–22
Redaktion Weitere Literatur zum Thema Vitamin D und Morbus Bechterew 121 22
Ernst Feldtkeller Rheumatologie am Dammtor (DGRh-Kongress 2010) 123 16–18
Gudrun Lind-Albrecht,
Ernst Feldtkeller
Was für die Knochen gut sein kann, ist nicht unbedingt gut fürs Herz 123 19–22
Interview mit Regina Campbell Fünf Empfehlungen für gesunde Feiertage 123 27
Stefanie Witek Bechterew: kennen wir alle – Golf: der schönste Sport, den ich kenne – Fasten: der „Resetknopf“ für unseren Körper 124 22–24
Eckhart Malten Mit Morbus Bechterew Weltmeisterin im Kraftsport 124 30
Gudrun Lind-Albrecht Ernährung bei Morbus Bechterew und anderen Spondyloarthritiden 125 16
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief: Brokkoli 125 17–19
Ernst Feldtkeller Rheumatologie an der Themse (Bericht vom EULAR-Kongress 2011) 126 13–17
Pedro Machado, Ho Yin Chung, Désirée van der Heijde, Maxime Dougados Rauchen: beim Morbus Bechterew ein Entzündungsverstärker 126 18
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmitelsteckbrief: Die Walnuss 126 20–22
Christine Dödner Trotz Bechterew beweglich geblieben durch Fitnesstraining 126 26
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Zimt“ 127 35
Karin Niedermann Ausdauertraining verbessert die Fitness von Morbus-Bechterew-Betroffenen 128 4–6
Ernst Feldtkeller,
Gudrun Lind-Albrecht,
Martin Rudwaleit
Empfehlungen für Morbus-Bechterew-Patienten zum eigenen Verhalten 129 4–5
Ercüment Ünlü u. a. Zwerchfellbewegungen bei Morbus-Bechterew-Patienten beim Atmen 129 14
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Artischocke“ 129 26–28
Andreas Stegemann Wenn die Leidenschaft über die Leiden triumphiert 129 29–30
Eun-Nam Lee
Young-Hee Kim
Won Tae Chung
Myeong Soo Lee
Tai Chi bei Morbus-Bechterew 130 21–23
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Tomate“ 130 25–28
Axel Spring Schlafen als Kunst 131 30
Martin Switalla,
Stefan Agena
Radfahren mit Morbus Bechterew – kompetente Ergonomieberatung nötig 132 15-16
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Schokolade“ 132 19-22
Jasmin Werle Leserbrief: Stärkearme Diät bei Morbus Bechterew (mit Antwort der Redaktion) 132 53
Karsten Krüger Beitrag des Sports zur Entzündungsregulation bei Morbus Bechterew 133 4-5
Jürgen Braun,
Joachim Sieper,
Angela Zink
Rauchen mit Morbus Bechterew? 133 9
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Erdbeere“ 133 22-24
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Quinoa“ 134 24-26
Laura Durcan,
Fiona Wilson,
Richard Conway u.a.
Morbus Bechterew und Übergewicht 135 10
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Pastinake“ 135 21-22
Hasso Lux Kältetherapie in der Müritz 135 25-26
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Kurkuma“ 136 16–18
Ernst Feldtkeller Erfahrungsbericht: Mit Nordic-Walking-Stöcken in die Klinik 136 33–34
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Johannisbeere“ 137 24–26
Oliver Kemper Leserbrief Morbus Bechterew und Kampfsport (mit Kommentar von Dr. Gudrun Lind-Albrecht) 137 49
Daniel Wendling u.a. 30 Empfehlungen für die Behandlung einer Spondyloarthritis 138 4–8
Alfred Gruber Sportklettern und Therapeutisches Klettern mit Morbus Bechterew 138 16–17
Florian Meier, Uwe Lange Was stärkt die Abwehrkräfte? 138 18–19
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Kürbis“ 138 23–24
Bozhidar Ivkov Mein Geheimtipp für ein gesundes Altern mit Morbus Bechterew 138 25–26
Erhard Och Zum Erfahrungsbericht „Mit Nordic-Walking-Stöcken in die Klinik“ 138 48
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Sauerkraut“ 139 27-29
Jane Martindale Was tun gegen Müdigkeit bei Morbus Bechterew? 140 13
Vibeke Videm,
Adrian Cortes,
Ranjeny Thomas,
Matthew A. Brown
Rauchen und Morbus-Bechterew: Nicht nur Brandbeschleuniger, sondern auch Brandstifter! 140 14
Emma Haglund,
Stefan Bergman,
Ingemar Petersson,
Lennart Jacobsson,
Britta Strömbeck,
Ann Bremander
Körperliche Aktivität von Spondyloarthritis-Patienten 140 16–17
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Schnittlauch“ 140 25–26
Waldemar Eller Kurkuma gegen Entzündungsschmerzen 140 48
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Senf“ 141 22–24
Steve Dean Erfahrungen mit Tai Chi 141 28
Camilla Fongen,
Silje Halvorsen,
Hanne Dagfinrud
Körperliche Aktivität von Morbus-Bechterew-Patienten 142 14–16
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Apfel“ 142 30–33
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Ingwer“ 143 35-36
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Bärlauch“ 144 32–33
Sofia Ramiro,
Robert Landewé,
Astrid van Tubergen u.a.
Einfluss des Lebensstils auf das Fortschreiten der knöchernen Versteifung beim Morbus Bechterew (mit Kommentar von Prof. Mau) 145 18–20
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Pfeffer“ 145 27–29
Peter Koncet Aufruf zu einer Umfrage zur Arbeitswelt Morbus-Bechterew-Betroffener 145 49
Lianne S. Gensler Welche körperliche Aktivität ist gut für Morbus-Bechterew-Patienten und welche nicht? 146 8–9
Ihsane Hmamouchi u.a. Vitamin D und Morbus Bechterew 146 12–13
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Granatapfel“ 146 23–25
In-Ho Song,
Cornelia Brenneis u.a.
DVMB-Mitglieder und Nichtmitglieder: Gibt es Unterschiede? 147 13–15
Jerusalem Calvo-Gutierrez et al Welche Faktoren bestimmen beim Morbus Bechterew die Wirbelsäulenbeweglichkeit? 147 16
J. Montoya et al Morbus-Bechterew-Patienten wurden weniger häufig gestillt als Gesunde 147 17–18
Ernst Feldtkeller Milch oder lieber keine Milch? 147 18
Ece Çinar et al Gleichgewichtsstörungen bei Morbus-Bechterew-Patienten 147 19–20
Gudrun Lind-Albrecht Strategien für mehr Bewegung und Sport im Alltag oder Wider den inneren Schweinehund 147 21–22
Anita Jobst Bewegung in den Alltag integrieren! Teil I: Morgens vor dem Aufstehen 147 23–24
Fiona Maas,
Susamme Arends u.a.
Fettleibigkeit als Risikofaktor für einen ungünstigen Krankheitsverlauf bei Morbus Bechterew 147 26–27
Gudrun Lind-Albrecht Nahrungsmittel-Steckbrief „Topinambur“ 147 34–35
zurück

Nach oben