Autor Inhalt Heft-Nr. Seite
K. H. Berquet Ist der Morbus Bechterew eine Erbkrankheit? 4 8–17
E. Feldtkeller Erblichkeit der Konstitution zum Morbus Bechterew 5 26–27
H.-J. Albrecht,
E. W. Schuster
Diskussionsantworten zum Thema Erblichkeit und HLA-B 27 11 2–3
M. Bunge Wird die Spondylitis ankylosans vererbt? 13 14–17
R. Häfner Morbus Bechterew - schon im Kindesalter? 19 2–6
E. W. Schuster Was können Eltern für bechterewgefährdete Kinder tun? 19 8–11
R. Koch Schwangerschaft bei Morbus Bechterew 19 18–20
G. Beige Zu Mechanismus und Therapie der Autoimmun-Erkrankungen 20 17–20
W. Müller-Brodmann Bedeutung des HLA-Systems für die Behandlungsmöglichkeiten bei Morbus Bechterew 23 47–49
N. Fellmann Neue Aspekte der Spondylitits ankylosans 26 46–48
N. N. Leserbrief: Erfahrungsaustausch wegen Schwangerschaft und Morbus Bechterew 27 45
G. Hajnos Antworten zum Leserbrief "Schwangerschaft und Morbus Bechterew" 30 38–39
E. M. Lemmel Leserbriefantwort: Zusammenhang von Bechterew-Beschwerden und Periode? 35
(9)
66–67
43
A. Wetekam Leserbrief: Bechterew-Beschwerden und Periode 36
(9)
58
43
F. Rogers Spondylitis ankylosans und Schwangerschaft 42 9–13
L. Hammel Auch bei Bechterew und Schwangerschaft: Information ist keine Einbahnstraße! 49 1
M.-L. Stadelmann Morbus Bechterew und Schwangerschaft 49
(9)
3–10
41–42
E.-M. Lemmel Medikamentöse Behandlung in der Schwangerschaft 49 10–12
E. Feldtkeller Für Sie gelesen: "HLA-B27 positiv Spondyloarthropathies" 49 13–18
U. Schwinghammer Leserbrief zum Aufsatz "Morbus Bechterew und Schwangerschaft" 50
(9)
68
39–40
E. M. Lemmel Was ich schon immer fragen wollte . . . 51
(9)
9–13
56–57
E. Hermann Eineiige Zwillinge mit Morbus Bechterew für Forschung gesucht 58 14
J. F. Skomsvoll,
M. Østensen,
Ø. Romberg,
S. Anda
Spondolytis ankylosans bei HLA-B27-negativem Vater u. Sohn 59 24
E. Feldtkeller Unsere Beiträge zur Morbus-Bechterew-Forschung 61 1
Regine Wenzel Wechseljahre und Morbus Bechterew 61
(9)
14–20
43–50
Monika Østensen Fragebogen "Morbus Bechterew und Schwangerschaft" 61 40
49–52
E. Feldtkeller Die besonderen Probleme weiblicher Bechterew-Patienten 62 1
M. Østensen Die Bechterewsche Erkrankung bei Frauen 62
(9)
3–9
7-9
23–26
K. Brauns Der Morbus Bechterew in den Lebensphasen der Frau 62
(9)
10–19
50–56
I. Uhlig Leserbrief: Erblichkeit des Morbus Bechterew 62
(9)
69
57–58
O. Adam Antwort auf den Leserbrief: Erblichkeit des Morbus Bechterew 62 69–70
T. Dargatz Morbus Bechterew und Sexualität (im Heft 63 mit Karikatur von Christian BOB Born) 63
(9)
11–14
17–21
Monika Østensen Sexualität und Fortpflanzung bei Frauen mit Hüftgelenks-Prothesen 64
(9)
16
22
Anton Nymus Leserbrief zum Aufsatz "Morbus Bechterew und Sexualität" 64
(9)
90
21
A. T. Masi Welche Rolle spielen Geschlechtshormone bei der Spondylitis ankylosans? 66 3–14
T. Weber Wozu braucht die Menschheit das HLA-System und die sexuelle Fortpflanzung? 66 19–22
Martina Jonas Zu den Aufsätzen über Morbus Bechterew in den Lebensphasen der Frau 67
(9)
67
40
M. V. Cohen Morbus-Bechterew-Patienten auf Partnersuche 68
(9)
16–19
14–17
N.N. Leserbrief zum Thema "Morbus Bechterew und Sexualität" 68
(9)
79
21
E. Feldtkeller Antwort zum Leserbrief "Erblichkeit der Veranlagung zum Morbus Bechterew" 68 79–80
E. Feldtkeller Zur Situation der MB-Patienten Teil I: Diagnose u. Symptome 69 3–18
E. Feldtkeller DVMB-Forschungspreis für Dr. Thomas Höhler von der Universität Mainz 75 3–5
T. Höhler Bitte um Mithilfe bei einem Forschungsprojekt 75 5
M. A. Khan 25 Jahre Verknüpfung entzündlicher Wirbelsäulenerkrankungen mit dem HLA-B27 75 6–8
Monika Østensen Ergebnisse der ASIF-Patientenbefragung zum Thema Spondylarthritis und Schwangerschaft 75
(9)
15–21
26–32
T. Höhler Ergebnisse einer Zwillingsstudie zur Krankheitsentstehung beim Morbus Bechterew 76
(9)
3–6
58–62
J. Kuipers,
T. Höhler
Bitte um Mithilfe bei einem Forschungsprojekt zur Erblichkeit (mit Fragebogen) 76 7–8
M. Østensen Antirheumatische Therapie während Schwangerschaft u Stillzeit 76
(9)
17–22
33–39
J. R. Archer HLA-B27 – brauchen wir das? 77
(9)
17–18
62–64
Karin Timmers Praktische Tips für rheumakranke Mütter und Väter 78
(9)
19–22
70–73
J. Barlow, L. Cullen Spondylitis ankylosans und Elternschaft 79
(9)
11–14
67–70
E. Feldtkeller Geschlechtsabhängige Erblichkeit des Morbus Bechterew? 82
(9)
14
64–65
H. Gabelt-Kassebaum Einige Fragen und Antworten von der Telephon-Aktion zum Morbus-Bechterew-Tag 83 16–22
Eleonore Göb Leserbrief zu „Geschlechtsabhängige Erblichkeit“ (mit Antwort von Frau Prof. Østensen) 83(9) 84–85
65–66
H. Baumbach Leserbrief HLA-B13, HLA-B27 und HLA-CW6 (mit Antwort von Frau Prof. Märker-Hermann) 84 91
E. Feldtkeller Das Kompetenznetz Rheuma 85 17–19
M. Becker Aufruf zur Teilnahme an einer Studie zur Erblichkeit von Morbus Bechterew mit Regenbogenhautentzündung 86 33
Anja Wolff Leserbrief: Morbus Bechterew und Schwangerschaft (mit Antwort von Frau Prof. Østensen) 86
(9)
81–82
40–41
Geschäftsstelle Heft 9 der DVMB-Schriftenreihe: "Alters- und geschlechtsspezifische Probleme beim Morbus Bechterew", herausgegeben von Ernst Feldtkeller und Monika Østensen 89 39
K. Feldtkeller Buchbesprechung „Schwangerschaft bei Morbus Bechterew“ von Prof. Monika Østensen 89 40
Monika Østensen Leserbrief: Epidurale Anästhesie bei Morbus Bechterew (mit Antwort von Dr. Böhm, Bad Berka) 89 85
Annemarie Külper Schuldgefühle (wegen Sohn mit Morbus Bechterew, mit Antw v Prof. Lemmel) 90 84–85
Sonja Duggen Der „kleine Unterschied“ im Beipackzettel (9) 5–6
M. Becker u. a. Internationale Studie zur Erblichkeit der Iritis bei Morbus Bechterew 92 57–58
E. Feldtkeller Spondylitis ankylosans in den Rheumatologiezeitschriften des Jahres 2002 93 18–30
S. van der Linden Häufigkeit und Erblichkeit der Spondylitis ankylosans (Kasten) 95 17
Karin Tloka Buchbesprechung „Elternsein mit Rheuma“ von Monika Østensen und Lydia Fuhrer 97 24
Catrin Kuhtz Erfahrungsbericht: Schön schwanger sein 98 32–33
Monika Østensen TNF-alpha-Blocker und Schwangerschaft 99 22
Monika Østensen Aufruf zurBeteiligung am Forschungsprojekt Fortpflanzung und Rheumamedikamente 101 19
Brophy et al Forschung zum Thema Erblichkeit des Krankheitsverlaufs 102 21
Ruth Gnirss Sexualität und Partnerschaft bei Morbus Bechterew 106 22–24
Isabelle Michel,
Claudia Muggli
Trotz allem lustvoll 106 25–26
Monika Østensen Einführung zum Fragebogen: Welche Rheumamedikamente wirken sich auf die Nachkommenschaft aus? 110 5
Fragebogen „Wie wirken sich Rheumamedikamente auf Vaterschaft und Mutterschaft aus?“ 110 Heftmitte
Birgit Findt Mit 20 Bechti, mit 30 Hüfti, mit 40 Mami 116 30–31
Ernst Feldtkeller Rheumatologie bei den Römern: Bericht vom Europäischen Rheumatologenkongress 2010 122 20–23
Rebecca Fischer-Betz Schwangerschaft bei Morbus Bechterew 124 14–15
Interview mit Fabienne Mathier Einfühlsame Kommunikation nötig: Morbus Bechterew kann für das Zusammenleben eine besondere Herausforderung bedeuten 124 20–21
Steffi Küch Das Glück hat einen Namen – Niclas 124 27–28
N. N. Leserbrief zum Artikel „Einfühlsame Kommunikation nötig“
(mit Antwort von Dr. Lind-Albrecht)
125 48–49
Gudrun Lind-Albrecht Besonderheiten im Verlauf des Morbus Bechterew bei weiblichen Patienten 136 6–9
Ludwig Hammel Bitte um Mithilfe (Bilder für Schwangerschaftsbroschüre) 142 25
Rebecca Fischer-Betz Schwangerschaftsregister »Rhekiss« online! 143 13
Ernst Feldtkeller Heft 18 der DVMB-Schriftenreihe: Morbus Bechterew und Schwangerschaft 144 43
J. Montoya et al. Morbus-Bechterew-Patienten wurden weniger häufig gestillt als Gesunde 147 17–18
Ernst Feldtkeller Sexueller Dimorphismus des Immunsystems beim Morbus Bechterew 147 25
zurück

Nach oben