- F -

Funktionserhalt

Oberstes Gebot bei der Erkrankung. Darunter wird verstanden, das die Beweglichkeit der Gelenke  und die Fitness solange wie möglich erhalten wird. Regelmäßige körperliche Aktivitäten helfen, die Beweglichkeit der Wirbelsäule und der Gelenke zu erhalten oder sogar zu  verbessern. Bewegung und Sport bewahren und fördern auch Kraft, Ausdauer, Haltung, Koordination und Gleichgewicht. Sie schützen zudem vor Krankheiten und verbessern das Lebensgefühl.

Funktionstraining

Bei der Behandlung des Morbus Bechterew spielt das Bewegungstraining eine besondere Rolle. Die DVMB bietet speziell auf dieses Krankheitsbild abgestellt Funktionstraining oder Rehabilitationssport in 500 bundesweiten Gruppen unter Anleitung und Überwachung durch speziell geschultes Fachpersonal an. Die Kosten für die Teilnahme werden von den Krankenkassen bezuschusst.

 

 

Bei der DVMB erhalten Sie als Mitglied nicht nur weitere umfangreiche Informationen zum Krankheitsbild Morbus Bechterew / Spondylitis ankylosans, sondern auch, besonders in unseren örtlichen Gruppen, einen Erfahrungsaustausch Gleichbetroffener, die viele Tipps zur Alltagsbewältigung haben.