- W -

Was ich selber tun kann

Allzeit auf meine Haltung achten. Täglich meine gymnastischen Übungen durchführen. Die verordneten Medikamente einnehmen. Auf eine gesunde Lebensweise achten. Meine 'neuen' Grenzen erkennen und akzeptieren. Lebensfroh bleiben und versuchen mit der Krankheit ein erfülltes Leben zu führen.

Wassergymnastik

Neben der Trockengymnastik hat die Gymnastik im warmen  Wasser ihren festen Platz in der Behandlung von MB/SpA. Sie trägt zur Schmerzlinderung und zur Verbesserung der Beweglichkeit bei. Eine signifikante Besserung wird durch die Kombination zur häuslichen Trockengymnastik und der Warmwassergymnastik erreicht.

Wirbelsäulenentzündung

Eine Entzündung der Wirbelknochen (Spondylitis) wird meistens durch Bakterien hervorgerufen. Entzündungen an der Wirbelsäule können aber auch durch rheumatische Erkrankungen auftreten. Charakteristisch des MB/SpA ist die entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule und der Rippenwirbelgelenke.

 

 

Bei der DVMB erhalten Sie als Mitglied nicht nur weitere umfangreiche Informationen zum Krankheitsbild Morbus Bechterew / Spondylitis ankylosans, sondern auch, besonders in unseren örtlichen Gruppen, einen Erfahrungsaustausch Gleichbetroffener, die viele Tipps zur Alltagsbewältigung haben.