Kfz-Problematik – fachlicher Rat erbeten

Leserbrief von S. Thomas | 23.05.2023

In immer mehr Fahrzeugen sind die Kopfstützen beim Fahrer- und Beifahrer-Sitz voll inte­griert und lassen sich nicht verstellen. Wenn man Glück hat, lässt sich die Kopfstütze noch in der Höhe einstellen, aber in der Neigung häufig gar nicht. Diese Kopfstützen sind extrem weit nach vorn geneigt – dies ist schon bei Gesunden, besonders aber bei Bechterew-Erkrankten pro­blematisch. Viele Hersteller schreiben, das wäre aus Sicherheitsgründen, für den Fall eines Heckaufpralls.
 
Ich selbst fahre noch ein älteres Modell von Toyota – da war die Einstellung noch optimal möglich und auch die Neigung der Kopfstütze nicht so extrem. Bei meinem Werkstattwagen habe ich nach nur 15 min. Fahrzeit massivste HWS-Probleme, die Neigung lässt sich absolut nicht einstellen. Entweder man liegt halb im Sitz oder weder Schultern noch obere BWS liegen am Sitz an und trotz alledem muss die HWS weit nach vorn geschoben werden.

Wenn es Lesende gibt, die mir Modelle nennen können, die sich gut einstellen lassen, freue ich mich über eine Nachricht an 
dachs79@t-online.de

 

 

Alle Leserbriefe