Ehrennadel in Gold mit Diamant

Auf der diesjährigen Bundesdelegiertenversammlung wurde Rüdiger SCHMIDT für seine umfangreichen und herausragenden Tätigkeiten die DVMB-Ehrennadel in Gold mit Diamant verliehen. Das Statistische Bundesamt hat einmal den Tagesablauf von Freiwilligen ausgewertet. Das Ergebnis: Ehrenamtliche wenden im Durchschnitt pro Tag zwei Stunden und sieben Minuten für ihr Ehrenamt auf. Das Engagement von Rüdiger Schmidt geht weit darüber hinaus. Und das auf allen Ebenen der DVMB.

Sieben Jahre war er Gruppensprecher der Gruppen Bad Eilsen und Bad Pyrmont. 2010 bis 2018 war Rüdiger Schmidt stellvertretender Vorsitzender im Bundesverband. Von 2010 bis 2012 übte er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der DVMB-Stiftung, von 2012 bis 2014 das des Vorsitzenden der Stiftung und von 2014 bis 2019 das des stellvertretenden Vorsitzenden des DVMB-Stiftungsbeirats aus und ist seit 2005 Vorsitzender des DVMB-Landesverbands Niedersachsen. Weiter hat er für die Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein Hilfestellungen und Aufbauarbeit geleistet und somit ein Fortbestehen der Landesverbände garantiert.

Als Superlativ hat er 2018 ein Rheuma-Symposium in Bad Pyrmont verantwortlich geplant – eine Veranstaltung der DVMB mit wohl noch nie dagewesenem Ausmaß mit über 500 Teilnehmern. Die positiven Stimmen für diese Veranstaltung der DVMB sind bis heute nicht verklungen, dieses ist in der heutigen Zeit gar nicht hoch genug einzuschätzen.

In seiner uneigennützigen Art bedankte sich Rüdiger Schmidt bei seiner Frau und dem gesamten Vorstand des Landesverbands Niedersachsen und betonte, dass ohne das Verständnis der Familie und die Unterstützung des gesamten Teams ein solches Engagement nicht möglich sei.

Ort und Datum der Aushändigung
Frankfurt, 29. Juni 2019

Ehre wem Ehre gebührt! Peter Koncet erhielt auf der Delegiertenversammlung am 29. Juni 2019 in Frankfurt die Ehrennadel in Gold mit Diamant der DVMB für seine umfangreiche, langjährige, vielseitige und kompetente ehrenamtliche Tätigkeit auf verschiedensten Ebenen der DVMB.

Über 20 Jahre war er im Leitungsteam und als Sprecher der Gruppe Recklinghausen aktiv. Er war maßgeblich bei der Organisation der Kampagne „DVMB 33“ beteiligt. Zwei Jahre war er als Beisitzer im Vorstand des Landesverbands Nord­rhein-Westfalen aktiv.

Aus der Vielzahl von Aktivitäten im Landesverband seien hier nur einige genannt:
• Mitarbeit in den AK Image-Broschüre, Image-Film,
• Patient-Partner-Referent an der Uni Münster,
• Vorträge an Krankengymnastik-Fachschulen,
• Referent bei der Schulung von DVMB-Leitungsteams.

Auf Bundesebene ist er seit 2008 als Beisitzer im Vorstand und übernahm 2018 das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Ebenfalls, nur auszugsweise erwähnt sei die Mitarbeit

• in den AK Module 1 - 5 zur Gruppensprecher-Fortbildung,
• im AK Videos für den YouTube-Kanal,
• als Leiter des Netzwerkes Öffentlichkeitsarbeit,
• AK Internet-Qualitätszirkel.

Seit über vier Jahren ist er Mitglied im Vorstand der Morbus-Bechterew-Stiftung und zu guter letzt seit 2010 Mitglied in der MBJ-Redaktion.
Die DVMB bedankt sich für die derartig umfangreiche Mitarbeit, die trotz oder gerade bei eigener Betroffenheit durch den Morbus Bechterew von ihm geleistet wurde.

Wir wünschen uns, dass er sein Wissen und Können noch lange der DVMB zur Verfügung stellt.

Ort und Datum der Aushändigung
Frankfurt, 29. Juni 2019