Gruppensprecherseminar des Landesverbands Rheinland-Pfalz

Am 07. und 08. Oktober fand im Erbacher Hof in Mainz das jährliche Gruppensprecherseminar des Landesverbands Rheinland-Pfalz e.V. statt.

Zu Beginn hielt Frau Heinrich vom PARITÄTISCHEM Betreuungsverein einen sehr interessanten und informativen Vortrag über die Themen Betreuungsvollmacht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Im Anschluss erfolgte eine kurze Vorstellungsrunde, in der die Teilnehmer Informationen über die aktuellen Entwicklungen in ihren jeweiligen Gruppen seit dem letzten Gruppensprecherseminar austauschten. Hierbei wurden Probleme, Veranstaltungen und andere relevante Themen besprochen.

Sabine Stark berichtete über die Arbeit im Frauennetzwerk und das wirklich sehr gelungene Frauenseminar, welches im Juni in Hachenburg stattgefunden hatte.

Im kommenden Jahr soll zum ersten Mal ein Männerseminar stattfinden. Dieses wurde von Peter Mockenhaupt vorgestellt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen erläuterte unser Webmaster Michael Noll anhand einer PowerPoint-Präsentation die Neuerungen des Gruppensprecherhandbuchs. Dieses wird in Zukunft nicht mehr als CD ausgegeben, sondern wird in einer Cloud abrufbar sein.

Der Schatzmeister Heinz-Josef Schwüppe erklärte Neuerungen zum Sockelbetrag und erläuterte die Voraussetzungen dazu.

Die stellv. Vorsitzende Christiane Aust berichtete anhand einer PowerPoint-Präsentation den aktuellen Stand über die Verhandlungen zum Curriculum Funktionstraining der neuen Rahmenvereinbarung. Außerdem erläuterte sie welche Personalien zur nächsten Vorstandswahl frei werden mit der Bitte an alle für Nachwuchs zu werben.

Nach einem Gemeinsamen Abendessen wurden bei guten Gesprächen und der ein oder anderen Anekdote der Abend gemütlich ausklingen gelassen.

Am nächsten Morgen gab es eine Feedbackrunde mit dem Namen „Wünsch Dir was“. Die Teilnehmenden konnten, wie der Name bereits verrät, Wünsche äußern. Es kamen richtig tolle Anregungen zu Veranstaltungen, Seminaren und zum Austausch zwischen Landesvorstand und Gruppen. Der Landesvorstand wird in seiner nächsten Sitzung darüber beraten und schauen, was alles umgesetzt werden kann.

Anschließend gab es eine sehr interessante Führung durch das Gutenbergmuseum. Wir konnten die Gutenberg-Bibel im Tresorraum bewundern, bekamen das Druckhandwerk, welches Johannes Gutenberg erfunden hat, erklärt und uns wurde als Höhepunkt noch eine Druckvorführung geboten.

Mit einem gemeinsamen Mittagessen endete das diesjährige Gruppensprecherseminar. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war.