Gruppensprecherseminar Landesverband Baden-Württemberg

vom 21.–22.10.23 im Bildungsforum Kloster Untermarchtal

Zum diesjährigen Gruppensprecherseminar hatte der DVMB Landesverband Baden-Württemberg e.V. die Gruppensprecher:innen ins Bildungsforum im Kloster Untermarchtal auf der Schwäbischen Alb eingeladen.

Die Vorstandschaft reiste bereits am Freitag zu einer Vorstandsitzung an.

Der Einladung folgten 21 Gruppensprecher:innen zum Teil mit Partner:innen. Nach dem Bezug der Zimmer, ging es zum gemeinsamen Mittagessen. Ein reichhaltiges Buffet mit leckeren Speisen aus teilweise eigener Herstellung war aufgebaut.

Das Seminar begann mit dem Thema „Öffentlichkeitsarbeit“, zu dem der Vorstand unsere Geschäftsführerin, Frau Evelin Schulz, eingeladen hatte. Frau Schulz stellte in einem sehr guten und interessanten Referat verschiedene Möglichkeiten zur Gewinnung neuer DVMB-Mitglieder:innen vor. Diese werden dringend benötigt. Sie zeigte auf, was die Gruppensprecher und Teilnehmer in den Gruppen vor Ort umsetzen können, um die Erkrankung Morbus Bechterew in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Hierzu waren auch die Teilnehmer gefordert Ideen einzubringen, die dann an einer Pinnwand gesammelt und diskutiert wurden.

Zum Abschluss wurden die Gruppensprecher:innen über Sinn und Zweck von Gruppenpatenschaften von der Vorstandschaft informiert. Diese sehen vor, dass den Vorstandsmitgliedern Gruppen entfernungsabhängig zugeteilt wurden. Gruppen sollen sich bei aufkommenden Problemen oder Anliegen an die Paten wenden können und ggf. Treffen organisieren um zu unterstützen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen, wozu wieder ein reichhaltiges Angebot erwartete, traf man sich in der Gewölbebar des Klosters zum Erfahrungsaustausch bei gemütlichem Beisammensein.

Am Sonntag nach dem Frühstück und einem kurzen Spaziergang fand als letzter Programmpunkt eine Klosterführung statt. Schwester Marzella zeigte den Teilnehmenden die verschiedenen Gebäudeteile und erzählte von der Entstehung und Entwicklung des Klosters bis hin zum integrierten Bildungsforum. Mit dem gemeinsamen Mittagessen klang das informative und abwechslungsreiche Seminarwochenende aus.